Deutsche Aktie des Tages: ATOSS Software AG +2.000% in 10 Jahren

Die heutige deutsche Aktie des Tages ist die 1987 gegründete ATOSS Software AG(WKN: 510440 / ISIN: DE0005104400) aus München. Wer vor zehn Jahren investiert hätte, könnte sich heute über einen Kurszuwachs von rund 2.000 Prozent erfreuen. Ich habe auch ein paar Aktien von ATOSS im Depot, leider aber noch nicht so lange.

ATOSS entwickelt mit seinen über 560 Mitarbeitern Software für das Arbeitszeitmanagement und für die Personaleinsatzplanung. Das Unternehmen hat über 10.000 Projekte bei Kunden aus 46 Ländern seit seiner Gründung realisiert, welche ATOSS Workforce Management Lösungen bei mehr als 3,5 Millionen Arbeitnehmer einsetzen. Zu den Kunden gehören namhafte Unternehmen wie RWE, HaGe, Fressnapf, DB Netz, Dehner, Alnatura, Deutsche Bahn, DB Schenker und die Lufthansa.

ATOSS hat im Geschäftsjahr 2020, trotz Corona, rund 86,05 Millionen Euro umgesetzt. Der operative Gewinn stieg auf 26,12 Millionen Euro (Vorjahr rund 19,24 Millionen Euro). Dies kann sich eindeutig sehen lassen.

  Deutsche Anlagenbauer-Aktie des Tages: PVA TePla AG +1.440% in 5 Jahren

Auch verfolgt ATOSS eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. Die letzte Dividendenausschüttung fand im Mai 2021 statt, in Höhe von 1,67 Euro. Im Vorjahr waren es splittbereinigt 1,28 Euro. Somit ergibt sich aktuell eine Dividendenrendite von rund 0,95 Prozent.

Die ATOSS Software Aktie ist meiner Ansicht nach hervorragend für Buy and Hold geeignet. Personalmanagement-Software wird immer benötigt und laufend muss man auch neue Updates kaufen. So kommt immer wieder Geld in die Kasse.

2019 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass bei Unternehmen eine Pflicht zur umfassenden Arbeitszeiterfassung besteht. Deshalb kommen Unternehmen letztendlich nicht um diese Software herum. Die Zeiten der Zettelwirtschaft sind vorbei.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass international betrachtet noch in den nächsten Jahren sehr viel Potenzial besteht. Bisher hat ATOSS Software einen Marktwert von etwas über 1,4 Milliarden Euro. Aus dem noch relativ kleinen Unternehmen kann langfristig betrachtet ein richtig großes werden. Bisher ist ATOSS bei Übernahmen noch relativ zurückhaltend. Dies wird sich hoffentlich aber noch ändern. Recherchiere aber bitte wie immer selbst zum Unternehmen.

  Lohnt sich Goldschmuck als Wertanlage?
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.