Konservative Aktien für das Depot ja, aber…

Konservative Aktien wie Versicherer, Lebensmittel- und Getränkeproduzenten, Telekommunikationsunternehmen, Finanzdienstleister, Konsumgüterhersteller, sowie Pharma- und Energiekonzerne, erfreuen sich bei Anlegern, welche das Risiko scheuen, sehr großer Beliebtheit.

Ich kann es absolut nachvollziehen, dass jemand, der vielleicht bisher nur das Sparbuch kannte und seine ersten Schritte an der Börse macht, nicht viele Risiken eingehen möchte. Dies ist alles verständlich und nachvollziehbar.

Allerdings sollte man bei seiner Aktienauswahl auch auf die Rendite schauen. Viele dieser konservativen Aktien haben sich in den letzten Jahren gar nicht so gut entwickelt. Diese Aktien erfreuen sich eher bei Anlegern wirklich großer Freude, welche die vor Jahrzehnten gekauft haben und heute eine dicke Dividende bekommen und seit damals, vielleicht vor 10 oder 20 Jahren, auch einen schönen Kursanstieg hatten.

Wenn man viele dieser Aktien vor fünf Jahren gekauft hätte, dann wäre man oft mit diesem Kauf gar nicht so glücklich. Es finden sich auch in diesen konservativen Branchen Perlen, aber eher wenige, die kann man dann natürlich auch kaufen. Die meisten Unternehmen sollte man sich aber nicht ins Depot holen.

  Dividenden-Pharma-Aktie des Tages: Dermapharm Holding SE mit Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Viele Börsen-Einsteiger schauen als Erstes auf die Dividendenrendite und weniger auf den Aktienkurs. Ich bin immer überrascht davon, was einige YouTuber oder Blogger sich für konservative Aktien kaufen und dies dann verbreiten.

Da wird dann die Dividendenrendite in der Vordergrund gestellt. Wenn man sich aber den Aktienchart der letzten Jahre anschaut, dann sind diese Aktien oft gefallen. Man würde also Geld verlieren, wenn es so weitergeht. Die Dividende gleicht nicht einmal den Kurseinbruch aus, dies wäre Geldverbrennung.

Bitte achte bei deiner Aktienauswahl darauf, dass du Aktien von Unternehmen kaufst, wo der Aktienchart seit vielen Jahren nach oben zeigt. Das Unternehmen sollte einen steigenden Umsatz und Gewinn haben. Dann musst du nicht täglich Stoßgebete in den Himmel schicken, damit der erhoffte Turnaround kommt. Die Chance, dass es so weitergeht, stehen dann ganz gut. Eine Garantie ist das natürlich nicht.

Recherchiere unbedingt gut, bevor du dir eine Aktie kaufst. Ich liebe Hochdividendenaktien, ich kaufe aber auch Aktien von sehr wachstumsstarken Unternehmen, wo die Dividendenrendite sehr klein ist. In zehn Jahren sieht das dann schon ganz anders aus. Die Dividende steigt nämlich meist auch stärker.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.