Deutsche Aktie des Tages: ORBIS SE

Wenn Unternehmen derzeit für etwas viel Geld ausgeben, dann ist es für die Digitalisierung. In allen Bereichen in einem Unternehmen spielt dies eine große Rolle, beim Einkauf, Kundenkontakte, Produktion, Verkauf, Lieferkettenüberwachung, Lagerhaltung und vielem mehr. Es ist ein gigantischer Markt weltweit. Die Unternehmen müssen Geld sparen und schneller agieren können, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Software hilft dabei.

Nun könnte man als Anleger in die Unternehmen investieren, welche diese Software herstellen oder in den Unternehmen einrichten. Es ist durchaus klug, sich einige Aktien von solchen Unternehmen ins Buy and Hold Depot zu legen.

Es gibt aber noch eine Nische in diesem Zusammenhang, wo auch kräftig Geld verdient wird und ein sehr gutes Wachstum besteht, vor allem durch Akquisitionen. Ich rede von den Beratungsunternehmen, welche den Industrie- und Handelsunternehmen sowie Behörden sagen, welche Software sie benötigen und wo sie diese herbekommen.

  Israelische Rüstungsaktie des Tages: Elbit Systems Ltd.

Da gibt es in Saarbrücken ein tolles Unternehmen, die ORBIS SE (WKN: 522877 / ISIN: DE0005228779) mit ihren mehr als 760 Mitarbeitern. Dieses Unternehmen kauft auch gerne andere Unternehmen auf und hat immer noch eine gut gefüllte Kriegskasse, für weitere Zukäufe.

Die Aktie hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre verdreifacht. Bis vor fünf Jahren hat ein Aktienrückkaufprogramm das andere abgelöst. Seitdem wird das Geld kräftig in Akquisitionen gesteckt.

ORBIS ist ein weltweit tätiges Software- und Business-Consulting-Unternehmen mit Niederlassungen in Europa, Asien und Nordamerika. Es arbeitet vorwiegend mit SAP und Microsoft zusammen, was die Softwarelösungen für die Kunden angeht.

Der Umsatz soll dieses Jahr deutlich über 100 Millionen Euro betragen (Vorjahr 98,4 Millionen Euro). Der Gewinn nach Steuern betrug 2021 2,37 Millionen Euro. Es wird, wie bereits erwähnt, viel Geld in Zukäufe gesteckt, daher der niedrige Gewinn.

Die Dividendenrendite beträgt 2,9 Prozent, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) knapp 26. Ganz günstig ist die Aktie daher nicht. Vielleicht gibt sie noch etwas nach. Eine gewisse Tendenz dafür ist zu erkennen.

  Schweizer Aktie des Tages: Meier Tobler Group AG
Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert