Deutsche Biotechnologie-Aktie des Tages: Evotec SE

Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen besitzen meist nicht nur eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung, sie arbeiten auch aus Kostengründen untereinander zusammen bzw. greifen auf sogenannte CROs zurück, das steht für Contract Research Organisations, zu deutsch Kontrakforscher.

Eines der weltweit größten in diesem Bereich ist das Hamburger Unternehmen Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809). Dieses Unternehmen wurde 1993 vom Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen ausgegründet. Einer der sieben Gründer war Professor Manfred Eigen, welcher 1967 für seine Arbeiten zur Geschwindigkeitsmessung von schnellen chemischen Reaktionen den Nobelpreis für Chemie erhielt.

Zu Evotecs Partnernetzwerk gehören alle Top-20-Pharma- und Hunderte von Biotechnologie-Unternehmen, darunter namhafte Unternehmen wie Sanofi/NIH, Bristol Myers Squibb, Bayer, Pfizer, Novo Nordisk, Takeda und Centogene.

Evotec wächst kräftig, erwirtschaftet aber noch keinen Gewinn. Mittlerweile arbeiten für Evotec rund 5.000 Mitarbeiter, was einer mehr als Vervierfachung seit 2016 gleichkommt. Geforscht wird unter anderem an Therapien in den Bereichen Neurologie, Onkologie sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Geld verdient Evotec über Abschlagszahlungen und laufenden Forschungszahlungen, Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen.

  Finanz-Aktie des Tages: Interactive Brokers Group Inc.

Die Umsatzbeteiligungen sind das Interessante. Dafür müssen natürlich aber erst die Therapien entwickelt und zugelassen werden. Dies dauert Jahre. Die Entwicklungspipeline ist gut gefüllt, viele Projekte stehen aber noch am Anfang.

Die Aktie hat seit ihrem Allzeithoch im Oktober 2021 rund zwei Drittel verloren. Im Moment geht es wieder abwärts. Im ersten Halbjahr 2023 stieg der Umsatz auf 383,835 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 336,875 Millionen Euro), das Betriebsergebnis hingegen verschlechterte sich auf -23,773 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr -3,307 Millionen Euro). Die Aktie ist riskant. Auf die Watchlist sollte sie aber.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert