Deutsche Mineralöl- und Chemie-Aktie des Tages: Fuchs Petrolub SE

Es gibt dieses Sprichwort, dass man bei einer Goldgräberstimmung nicht in die Goldgräber investieren sollte, sondern besser in den Schaufelhersteller, da der definitiv Geld verdient. Ob die Goldgräber fündig werden, weiß man nie so genau. Vielleicht Graben sie nur Löcher und dort befindet sich aber gar kein Gold.

Schaufelhersteller lassen sich an der Börse in vielen Branchen finden, einer ist die Mannheimer Fuchs Petrolub SE (WKN: A3E5D5 / ISIN: DE000A3E5D56). Dieses Unternehmen wurde 1931 als Familienunternehmen gegründet und beschäftigt heute mehr als 6.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern.

Fuchs Petrolub ist nach eigenen Aussagen „der weltweit größte unabhängige Anbieter von innovativen Schmierstofflösungen für nahezu alle Industrien und Anwendungsbereiche“. Die Produktpalette umfasst mehr als 10.000 verschiedene Schmierstoffe.

Wir sehen aktuell beispielsweise eine Transformation in der Mobilität, Autos mit Elektroantrieb sind auf dem Vormarsch, in Japan auch sehr stark welche mit Wasserstoff. Welcher E-Autohersteller nun das Rennen macht oder ob wir in Zukunft doch alle Wasserstoffautos fahren werden, weiß heute keiner. Wer auf der Strecke bleibt, weiß man auch nicht. Vor allem die deutschen Autobauer haben erst sehr spät angefangen in diesem Bereich, während sich amerikanische und chinesische Hersteller bereits große Marktanteile gesichert hatten.

  Aktie des Tages: Fair Isaac Corporation (FICO)

E-Autos benötigen spezielle Schmierstoffe, andere als Fahrzeuge mit einem Verbrenner. Auch diese bietet Fuchs Petrolub an. Während man in Deutschland auf E-Autos setzt, geht man aber davon aus, dass weltweit mehr Verbrenner auf die Straße kommen werden. Wie auch immer, Fuchs Petrolub bietet für alle Fahrzeuge Schmierstoffe an, egal, wer und welche Technik sich am Ende durchsetzt.

Fabrik 4.0 ist auch so ein Begriff, den man immer mehr hört. Die Maschinen übernehmen immer mehr Arbeiten in einer Fabrik. Personal ist teuer, wird krank, benötigt Pausen, streikt, Roboter nicht. Die benötigen nur eine gute Wartung und Schmierstoffe, damit alles gut läuft. Diese Schmierstoffe bietet Fuchs Petrolub an.

Der Geschäftsbereich Industrieschmierstoffe ist gegenüber 2021 um 21,77 Prozent auf 53 Prozent des Gesamtumsatzes gewachsen, der Geschäftsbereich Kfz-Schmierstoffe wuchs hingegen nur um15,52 Prozent auf 43,8 Prozent des Gesamtumsatzes.

2022 war ein Rekordjahr für Fuchs Petrolub. Der Umsatz stieg auf 3,412 Milliarden Euro (Vorjahr 2,871 Milliarden Euro), der Gewinn nach Steuern stieg auf 259 Millionen Euro (Vorjahr 253 Millionen Euro).

  Aktie des Tages: Intel

Die Aktie hat seit Oktober 2022 rund 50 Prozent zugelegt, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei knapp 19.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert