Deutsche Online-Händler-Aktie des Tages: ABOUT YOU Holding AG

Die heutige deutsche Aktie des Tages ist der Hamburger Online-Versandhändler ABOUT YOU Holding AG (WKN: A3CNK4 / ISIN: DE000A3CNK42). Am 16. Juni erfolgt der Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse. Damit kamen rund 700 Millionen Euro in die Kasse für die Expansion.

Die Aktien wurden nur bei institutionellen Anlegern platziert. Mittlerweile haben sich einige von ihren Aktien getrennt und man kann auch als Privatperson diese Aktien kaufen. Eine alte Börsenweisheit besagt, wenn Aktien bei einem Börsengang nicht der Masse, sondern nur den institutionellen Anlegern angeboten werden, dann ist dies ein Anzeichen dafür, dass es ein gutes Unternehmen ist. Schauen wir uns ABOUT YOU mal etwas genauer an, ob es auch so ist.

ABOUT YOU ist nach eigenen Angaben eines der am schnellsten wachsenden E-Commerce Unternehmen Europas. Im Geschäftsjahr 2020/2021, welches am 28. Februar 2021 endete, hat ABOUT YOU einen Umsatz von rund 1,167 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dies ist ein Wachstum von 57 Prozent zum Vorjahr. Damit zählt das Unternehmen zu einem der größten Player im Modeversandhandel in Deutschland. Allerdings verdient ABOUT YOU noch kein Geld. Operativ stand in Verlust von rund 58,6 Millionen Euro in den Büchern.

Kürzlich wurde der CEO von ABOUT YOU in einem Fernsehinterview gefragt, wann das Unternehmen profitabel sein wird. Er sagte sinngemäß, als CEO eines börsennotierten Unternehmens darf er solche Aussagen nicht treffen. Dies ist Quatsch, man darf als CEO schon sagen, was die Planung vorsieht. Mit seiner Aussage meinte er somit, er weiß selbst nicht, wann der Laden mal profitabel sein wird. Dies glaube ich ihm sofort.

Dies liegt daran, dass ABOUT YOU mit seinen über 1.000 Mitarbeitern mittlerweile in 23 europäischen Ländern aktiv ist und viele weitere folgen sollen. Allein im Geschäftsjahr 2020/2021 kamen 13 Länder hinzu. Expansion ist teuer, vor allem die Werbeausgaben. Man muss viele Jahre Geld ins Marketing stecken, bis man seine Werbeausgaben drosseln kann.

Das beste Beispiel ist Zalando. Man sieht eigentlich keine Werbespots mehr von denen im Fernsehen. Noch vor Jahren liefen die permanent. Wie bereits eingangs erwähnt, kamen durch den Börsengang 700 Millionen Euro in die Kasse. Geld ist somit für die Expansion vorhanden.

  US-Finanz-Aktie des Tages: BlackRock Inc. - der weltweit größte Vermögensverwalter

Der Gewinn steht aber noch in den Sternen. Allerdings verrät uns der Geschäftsbericht der Otto Group aus 2020/2021, dass ABOUT YOU in der DACH-Region, Deutschland, Österreich und Schweiz, zumindest auf EBITDA-Basis profitabel war.

ABOUT YOU hat über 2.000 Marken im Angebot. Das Unternehmen arbeitet mit vielen Influencern in den sozialen Medien zusammen, ungefähr 100 haben auch eine eigene Marke. Mit Second Love wurde eine Kategorie für Second Hand Mode geschaffen, welche mittlerweile rund 330.000 Artikel umfasst.

Neben dem reinen Endkundengeschäft können auch Markenpartner über ABOUT YOU ihre Kleidung verkaufen. Weitere Standbeine sind B2B Shop-Anwendungen und „Marketing Solutions“, wo ABOUT YOU Marken mit attraktiven Zielgruppen verbindet, online, wie auch offline. Über 1.000 Influencer Kooperationen finden darüber pro Monat statt.

Der größte Anteilseigner mit rund 43,5 Prozent an ABOUT YOU ist die Otto Group. ABOUT YOU ist mit der Otto Group geschäftlich verbunden und somit auch abhängig. Im Geschäftsjahr 2020/2021 gingen Zahlungen in Höhe von 153,297 Millionen Euro an die Otto Group für Service-Tätigkeiten. Diese Abhängigkeit muss nicht schlecht sein, wenn man so günstig Zugriff auf Leistungen hat. Die Otto Group ist mit ihren vielen Marken und rund 50.000 Mitarbeitern einer der größten Online-Händler Europas. Das Unternehmen läuft meist unter dem Radar und wird gerne übersehen. Viele wissen gar nicht, was Otto alles macht:

  Du musst das Spiel an der Börse verstehen, dann verdienst du an den Dummen eine Menge Geld

https://www.internetworld.de/plattformen/otto-group/konzern-uebersicht-so-gross-otto-imperium-1548570.html

Wenn man an Online-Mode denkt, fällt einem sofort Zalando ein. Auch Zalando hat am Anfang kein Geld verdient. Daher würde ich die Aussage vom ABOUT YOU CEO nicht ganz so problematisch sehen, dass er noch nicht weiß, wann ABOUT YOU profitabel sein wird. Meine Vermutung ist erst in einigen Jahren. Man kann mit Mode Geld verdienen, dass hat die Otto Group und auch Zalando bewiesen.

ABOUT YOU hat einen Börsenwert von etwas über 4,8 Milliarden Euro, Zalando einen von knapp 26 Milliarden Euro. Zalando hat im letzten Geschäftsjahr rund 7,982 Milliarden umgesetzt, ABOUT YOU rund 1,167 Milliarden Euro. Wenn man den Umsatz für die Bewertung heranzieht, dann ist ABOUT YOU höher bewertet als Zalando. Allerdings besteht hier noch viel mehr Wachstumspotenzial. Zalando ist ABOUT YOU einige Jahre voraus.

Als Anleger möchte man immer wissen, ob eine Aktie steigen wird bzw. das Potenzial dafür hat. Bei ABOUT YOU würde ich sagen ja. Der Onlinehandel nimmt weiter zu. Durch Corona gab es einen kräftigen Schub. Allerdings schadet es nicht, mal einen Blick auf den Chart von Zalando zu werfen. Von 2014 bis März 2020 ging es mehr oder weniger seitwärts. Erst danach hat sich der Kurs verdreifacht, weil die Geschäfte geschlossen waren.

Die Frage ist nun, wie wirkt sich die Öffnung der lokalen Geschäfte auf den Umsatz aus? Werden die Modeversandhändler nur noch wachsen, weil sie in weitere Länder expandieren oder werden sie auch in den bereits eingetretenen Märkten wachsen? Bei ABOUT YOU denke ich, dass sie in den vorhandenen Märkten wachsen werden. Der Grund liegt daran, dass man erst kürzlich in viele dieser Märkte eingetreten ist, somit der vorhandene Umsatz relativ gering ist. Es kann eigentlich nur von diesem „niedrigen“ Niveau aufwärtsgehen. Recherchiere aber bitte wie immer selbst zu ABOUT YOU.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.