Dies waren meine beiden Trades von gestern und das habe ich verdient!

Ich hatte euch ja schon vor paar Tagen im Blog geschrieben, dass sich jetzt hier und da, aufgrund der Unsicherheiten am Markt, einige interessante Möglichkeiten ergeben, mal schnell ein paar Euro bzw. Dollar zu machen. Nicht jeder Trade klappt, dies muss ich gleich dazu sagen. In letzter Zeit habe ich aber durchaus Glück.

Da ich von einigen Bloglesern gebeten wurde, auch darüber zu schreiben, mache ich dies. Wenn euch andere Sachen interessieren, hinterlasst mir einfach einen Kommentar und versuche gerne einen Beitrag darüber zu schreiben.

Vor ein paar Tagen hatte ich GameStop geshortet, die Aktie brach 30 Prozent ein. Aktuell treiben die Verrückten den Kurs wieder hoch. GameStop to the Moon! Ich bin mal gespannt, wie weit sie die jetzt hochtreiben. Bei solch volatilen Aktien muss man richtig vorsichtig sein, immer mit einem Stop-Loss absichern und bloß nicht über Nacht halten. Ich bin bei der Aktie morgens short rein und kurz vor Handelsende habe ich die Position geschlossen. Dies war vor ein paar Tagen. Darüber hatte ich ja berichtet, dass ich die shorte.

  Nahrungsmittelaktie des Tages: Simply Good Foods Co. +150% in 3 Jahren

Ich hatte mir am Mittwoch noch zwei weitere Short-Positionen eröffnet, Discovery Communications (WKN: A0Q90G / ISIN: US25470F1049) und ViacomCBS (WKN: A2PUZ3 / ISIN: US92556H2067). Die Aktien waren ziemlich schnell hochgeschossen, jetzt nähern sie sich wieder dem Boden der Tatsachen.

Diese beiden Aktien hatte ich zwei Tage gehalten, da sie nicht so volatil sind somit auch über Nacht. Ich hatte in beide Aktien jeweils rund 1.200 Dollar investiert, bin nach zwei Tagen insgesamt mit 500 Dollar Gewinn wieder raus. Nicht viel, aber immerhin.

Ich shorte die Aktien beim Broker LYNX*. Wer selbst shortet und nur ein kleines Depot hat, kennt vielleicht die US-Pattern-Day-Trading-Regeln. Seitdem die Depots in Irland geführt werden, gelten die auch nicht mehr bei kleinen Depots.

Trading bzw. Aktien zu shorten ist riskant, absolut nichts für Anfänger. Ich mache das auch nur gelegentlich, wenn eine Aktie regelrecht danach schreit, gleich abzustürzen. Dies mache ich nur mit einem ganz kleinen Teil meines Depots. Meine Hauptstrategie ist Buy and Hold und dies ist eine sehr gute Strategie. Über die Jahre kann man sich über gute Renditen freuen, wenn man sich nicht die totalen Schrotthaufen ins Depot geholt hat. Ich möchte hier niemanden zum Shorten verleiten, nur über meine Trades berichten, mehr nicht.

  US-Dividendenaktie des Tages: Nelnet Inc. +235% in 10 Jahren
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.