E-Commerce-Aktie des Tages: Coupang – das Amazon Südkoreas

Die heutige E-Commerce-Aktie des Tages ist Coupang (WKN: A2QQZ2 / ISIN: US22266T1097), das Amazon Südkoreas. Der 2010 gegründete Onlinehändler aus Seoul ging letzte Woche Donnerstag in New York an die Börse.

Kurz nach dem IPO schoss der Preis der Aktie von 35 US-Dollar Ausgabepreis um 81 Prozent hoch, seitdem geht es mit der Aktie abwärts, sie notiert um die 48 US-Dollar. Ich werde mir einige Aktien kaufen, aber jetzt noch nicht. Es muss erst einmal die Talsohle erkennbar sein.

Coupang wurde vom ehemaligen Harvard-Studenten Bom Kim gegründet, welcher sich Amazon als Vorbild genommen hatte. Neben dem Hauptsitz in Seoul unterhält Coupang Büros in Seongnam-si, Mountain View, Riverside, Seattle, Beijing und Shanghai.

Ursprünglich ist das Unternehmen als Marktplatz für Händler gestartet, ist dann aber ins Endkundengeschäft eingestiegen. Es heißt, dass 70 Prozent der koreanischen Kunden sich in einem Umkreis von 10 Minuten um eines der mehr als 100 Fulfillment- und Logistikzentren in über 30 Städten befinden. Das Unternehmen beschäftigt über 15.000 direkt angestellte Fahrer über seinen Lieferdienst Rocket Delivery, damit die bestellten Waren spätestens am nächsten Tag bei den Kunden sind.

  Deutsche Anlagenbauer-Aktie des Tages: PVA TePla AG +1.440% in 5 Jahren

Coupang wächst rasant. Mittlerweile arbeiten für das Unternehmen über 50.000 Mitarbeiter. Die über 14,9 Millionen aktiven Kunden haben dem Unternehmen im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar beschert, ein Zuwachs gegenüber 2019 von 90,8 Prozent. Coupang beschränkt sich bisher auf Südkorea, was ich auch gut finde.

Allerdings verdient Coupang noch kein Geld. Das Unternehmen schreibt hohe Verluste aufgrund der rasanten Expansion, 474,9 Millionen US-Dollar Nettoverlust 2020. Ein Gewinn soll auch in den nächsten Jahren nicht zu erwarten sein. Allerdings sinkt der Nettoverlust, 2019 waren es 698,8 Millionen US-Dollar und im Jahr 2018 sogar 1,1 Milliarden US-Dollar.

Zu Coupang gehört auch der Essenslieferdienst Coupang Eats. Ein großer Konkurrent ist Woowa, welcher zum deutschen Dax-Konzern Delivery Hero gehört. Ebenfalls gibt es ein frisches Lebensmittelangebot namens Rocket Fresh und den digitalen Finanzdienst Coupang Pay.

Ich werde die Coupang-Aktie wie gesagt einsammeln, sobald eine Talsohle in Sicht ist. Es ist ein gigantischer Wachstumsmarkt. Bisher ist Coupang noch lange nicht so breit aufgestellt wie Amazon, vor allem im Tech-Bereich, wie Amazons AWS, womit Amazon die großen Gewinne einfährt und Verluste in anderen Geschäftsbereichen quersubventionieren kann. Diese Cashmaschine fehlt Coupang noch, kann ja noch kommen. Recherchiere bitte wie immer selbst gründlich zu der Coupang-Aktie.

  Versicherunger-Aktie des Tages: Arthur J. Gallagher & Co. +490% in 10 Jahren
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.