Französische Biochemie-Aktie des Tages: Carbios S.A.

Während in den 1950er Jahren nur rund 1,5 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr weltweit produziert wurden, so sind es mittlerweile etwa 400 Millionen Tonnen Plastik, die Zahlen variieren sehr stark, von Quelle zu Quelle. Fakt ist jedenfalls, es ist sehr viel. Bis zum Jahr 2050 könnten es sogar eine Milliarde Tonnen Plastik werden. Pro Kopf fallen in Deutschland etwa 40 Kilogramm Plastikabfälle an. 14 Prozent werden wiederverwertet, der verbleibende Rest wird dann verbrannt oder landet in unseren Meeren, wo er sich zersetzt und dann in Form von Mikroplastik über die Fische auf unseren Tellern landet.

Das französische Cleantech-Unternehmen Carbios S.A. (WKN: A1XA4J / ISIN: FR0011648716) möchte gerne etwas dagegen unternehmen und entwickelt daher biologische Verfahren zum Abbau und Recycling von Plastik für den industriellen Maßstab.

Dieses Woche kam die Meldung, dass Carbios von ADEME, das ist eine staatliche französische Agentur für den ökologischen Wandel, 1,2 Millionen erhalten hat. Insgesamt sind es sogar 11,4 Millionen Euro. 8,2 Millionen davon gehen direkt an Carbios, wovon 3,2 Millionen Euro Zuschüsse sind und 5 Millionen Euro rückzahlbare Vorschüsse. Weitere 3,2 Millionen Euro gehen an diverse akademische Partner, welche die Entwicklung unterstützen. Das Geld wird dann über Jahre in Tranchen ausgezahlt, wovon jetzt die erste geflossen ist.

  Aktie des Tages: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Carbios hat eine enzymatische PET-Depolymerisationstechnologie entwickelt und diese möchte das Unternehmen nun optimieren und weiterentwickeln. Eine Anlage befindet sich derzeit in Longlaville im Bau, viele weitere sollen dann zukünftig lizenziert werden. Seit 2021 gibt es bereits eine Anlage in Clermont-Ferrand.

Carbios hat im Grunde zwei wichtige Technologien. Mit der einen kann man PET-Kunststoffe in seine Bestandteile zerlegen und dann wieder in derselben Qualität PET herstellen, wie beim Ausgangsmaterial. Eine weitere enzymatische Technologie soll für den biologischen Abbau von Einwegkunststoffen auf PLA-Basis sorgen, zu 100 Prozent kompostierbar. Dies wäre eine neue Generation von Kunststoffen.

Die Carbios-Aktie hat in den letzten 30 Tagen rund 30 Prozent zugelegt, nachdem sie über einen langen Zeitraum gefallen war. Carbios macht noch keinen Gewinn, hat im ersten Halbjahr 2023 20 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet (1. Halbjahr 2022: 9 Millionen Euro) und einen Nettoverlust von -13,66 Millionen Euro (1. Halbjahr 2022: -11,811 Millionen Euro) eingefahren.

  Lithium-Aktie des Tages: Albemarle

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert