Hot Stock Aktie Appfolio +820% Rendie in 5 Jahren

Appfolio (WKN: A14TU7 / ISIN: US03783C1009) ist ein sehr interessanter Hot Stock. Ein Kurszuwachs von 820 Prozent in fünf Jahren ist mehr als gut. Solche Überflieger sucht man immer für sein Portfolio. Momentan hat Appfolio einen Börsenwert von rund 2,3 Milliarden Euro. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass da noch eine Menge Luft nach oben ist. Daher sammle ich diese Aktie in den nächsten Tagen auch ein.

Stopp! Man kauft nie eine Aktie, weil sie an der Börse gut gelaufen ist. Ich werde sie kaufen, aber nicht weil sie gut gelaufen ist, sondern aus den nachfolgenden Gründen:

Bevor wir zu den Zahlen kommen, erst einmal dazu, was das Unternehmen überhaupt so macht. Appfolio gibt es seit 2007 und hat seinen Hauptsitz in Goleta, im US-Bundesstaat Kalifornien. Wo eigentlich auch sonst? Die amerikanischen Softwareunternehmen kommen fast alle daher. Jetzt habe ich es schon verraten, es ist also ein Softwareunternehmen.

Appfolio entwickelt mit seinen 1.300 Mitarbeitern cloudbasierte Software für Immobilienunternehmen und Anwälte. Immobilienunternehmen und Anwälte haben Geld, somit schon einmal eine gute Grundlage. Mittels dieser Software können Hausverwalter ihre Immobilien verwalten.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Intuit Inc. +670% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Die Anwaltssoftware ist quasi eine digitale Karteikarte für alle Fälle der Anwälte. Es wird alles in der Cloud abgespeichert, wofür man früher Aktenschränke benötigt hat. Mandantenverwaltung, Terminplaner, Rechnungslegung und alles was sonst noch dazugehört. Die Software wird von 11.305 Kunden eingesetzt. Dies lässt sich theoretisch auch noch ausbauen auf andere Branchen. In Deutschland kennen wir dies von Ärzten. Vielleicht kommt das noch, was viele neue Kunden bedeuten würde.

Dann gibt es noch die Immobiliensoftware. Aktuell nutzen diese Software 15.011 Kunden. Darin legt man digital seine Häuser an und kann dann alle notwendigen Daten in der Software einpflegen, die man zur Abrechnung benötigt. Auch kann man beispielsweise aus der Software heraus Immobilienangebote auf den einschlägigen Immobilienportalen veröffentlichen. Jeder Mitarbeiter der Immobilienfirma oder Hausverwaltung kann per Tablet von unterwegs auf diese Daten bei Besichtigungen zugreifen, dank der Cloud.

Die Zahlen vom zweiten Quartal 2020 sind jetzt auch da. 81 Millionen US-Dollar Umsatz konnte Appfolio vorweisen, dies entspricht einem Wachstum von 27 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Der GAAP-Nettogewinn betrug 19,3 Millionen US-Dollar, also 0,54 US-Dollar je Aktie für das zweite Quartal. Die Gesamtverschuldung beträgt 97,1 Millionen US-Dollar. Eine genaue Vorhersage für dieses Jahr kann Appfolio noch nicht machen, alles zu ungewiss wegen Corona.

  Investiere nur in Aktien bzw. Unternehmen, deren Geschäftsmodell du auch verstehst

Auch interessant ist, dass durch Home Office die Kosten gesenkt werden konnten. Diese Entwicklung werden wir bei vielen Unternehmen in Zukunft sehen. Daher werden laut Analysten wohl auch weniger Büroflächen in Zukunft benötigt. Die Schätzung liegt bei 20 bis 30 Prozent weniger. Im Softwarebereich funktioniert Home Office super. Programmieren kann man auch von zu Hause aus.


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.