Hot Stock Datagroup Aktie +1.100% in 10 Jahren 30% unter Höchstkurs

Nun sind die neuesten Zahlen von Datagroup (WKN: A0JC8S / ISIN: DE000A0JC8S7) da. Die Datagroup-Aktie steht schon seit einiger Zeit auf meiner Einkaufsliste, der Kauf hatte sich bisher aber noch nicht ergeben. Sie wird aber bald auch den Weg in mein Portfolio finden.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres, bei Datagroup geht dies vom 01.10.2019 bis 30.06.2020, ist der Umsatz um 23,5 Prozent von 213,9 Millionen Euro auf 264,2 Millionen Euro gestiegen.

Das EBITDA ist um 21,9 Prozent auf 25,5 Millionen Euro gegenüber 32,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum gesunken. Es kam zu Verzögerungen und erhöhte Kosten im Bereich der Inbetriebnahmen neuer Kunden (Transitionen) im Finanzdienstleistungsbereich. Das EBIT verringert sich um 77,4 Prozent auf 3,6 Millionen Euro gegenüber 16,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Nicht jeder kennt den Unterschied zwischen EBITDA und EBIT. Das EBITDA bezeichnet man auch als operatives Ergebnis, welches vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ist. Das EBIT ist das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, aber mit Abschreibungen.

  Bedeutung Gewinne laufen lassen – was ist damit gemeint?

Datagroup steuert bereits seit einiger Zeit dagegen, damit es bei einem einmaligen Gewinneinbruch aus diesen Gründen bleibt. Daher gehe ich davon aus, dass es wieder besser wird. Der steigende Umsatz deutet dies an. Die Dividendenrendite liegt aktuell übrigens bei rund 1,4 Prozent.

Das Geschäftsmodell ist sehr interessant. Datagroup betreut mit seinen 2.700 Mitarbeitern IT-Infrastrukturen von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern. Um einmal eine Vorstellung von der Größe zu bekommen, nur eine Zahl. Es handelt sich dabei um über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit, für die Datagroup mit verantwortlich ist, damit alles gut funktioniert.

Die Zukunft scheint immer mehr Home Office zu sein, so wie es aussieht. Es entstehen immer mehr Arbeitsplätze in diesem Bereich. Gut für Datagroup, die werden noch viel in Zukunft zu tun haben.

Warum schreibe ich nun über die Datgroup Aktie? Ganz einfach, weil sie jetzt günstiger zu bekommen ist. Offenbar sind einigen Anlegern die Zahlen und Meldungen in letzter Zeit etwas zu schlecht gewesen, die Aktie sinkt aktuell. Sie notiert bei unter 50 Euro, sie stand vor dem Coronacrash bei fast 72 Euro. Dies macht sie für mich auch so interessant.

  Welche Aktien / Branchen haben Zukunft? Wo wird die Reise hingehen?

Mir gefällt die Aktie. Ich denke, für Buy and Hold ist sie sehr gut geeignet. Es ist ein riesiger Wachstumsmarkt, daher will ich sie haben.


2 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.