Japanische Aktie des Tages: Pan Pacific International Holdings Corporation (PPIH)

Ich hatte gestern bereits denn führenden japanischen Einzelhändler Aeon vorgestellt und möchte dir gerne heute noch einen weiteren vorstellen, die Pan Pacific International Holdings Corporation (WKN: 914702 / ISIN: JP3639650005), ehemals Don Quijote Holdings Co. Ltd.

Diese Aktie hat sich seit 2009 verachtzehnfacht und ist damit definitiv einen Blick wert. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei knapp 22, die Dividendenrendite bei 0,73 Prozent.

PPIH betreibt seinen mehr als 16.900 Mitarbeitern 708 Supermärkte und Discounter in Japan unter den Namen Don Quijote, UNY, UD Retail, Nagasakiya sowie Tachibana Departmentstore. Des Weiteren werden 98 Geschäfte in Übersee betrieben, wie in Thailand, Singapur, Hongkong, China, Malaysia, Taiwan und den USA. Etwa 85 Prozent des Umsatzes werden im Heimatmarkt Japan erwirtschaftet.

Takao Yasuda gründete 1980 das Unternehmen mit einem Geschäft. Er durchbrach viele bisherige Regeln der Branche, um für sein Unternehmen eine Nische zu finden. Er öffnete seine Geschäfte nachts, packte Waren in den Geschäften sehr eng zusammen, stopfte die Regale voll. Es sieht alles irgendwie überladen, bunt und chaotisch aus, wenn man in die Geschäfte kommt, aber Platz kostet bekanntlich Geld und in Japan besonders viel. Er kauft Waren von anderen Einzel- und Großhändlern ab, welche die nicht losgeworden sind und verkauft sie dann mit sehr hohen Rabatten in seinen Discountern.

  Finanz-Aktie des Tages: Interactive Brokers Group Inc.

Eine wesentliche Wachstumsstrategie von Takao Yasuda sind Zukäufe. Er kaufte 2007 Nagasakiya auf, wo auf einen Schlag 369.000 Quadratmeter Verkaufsfläche hinzukamen. Dies organisch aufzubauen hätte ihm mehr Geld gekostet. Vor einigen Jahren wurde der Konkurrent Uny übernommen. Die übernommen Geschäfte hat er auf sein Verkaufskonzept umgestellt, was dort Umsatzsteigerungen zwischen 50 und 100 Prozent eingebracht hat.

Die Zukunftsaussichten sind gar nicht schlecht. Man muss wissen, dass in Japan Discounter eher noch in den Kinderschuhen stecken. So gut geht es der Bevölkerung gar nicht finanziell. Sie müssen oft bis über 70 arbeiten. Wenn die Menschen weniger Geld haben, kaufen sie dort, wo es günstig ist, bei den Discountern.

In den USA und den vielen anderen asiatischen Ländern besteht noch eine Menge Wachstumspotenzial in den nächsten Jahrzehnten für PPIH.

Der Umsatz und Gewinn steigt bei PPIH seit Jahren. Im Geschäftsjahr 2022 betrug der Umsatz umgerechnet 12,676 Milliarden Euro (Vorjahr 11,827 Milliarden Euro) und der Gewinn nach Steuern 428,68 Millionen Euro (Vorjahr 372,76 Millionen Euro).

  Halbleiter-Aktie des Tages: Qorvo Inc.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert