KI-Aktie des Tages: NVIDIA Corporation

NVIDIA (WKN: 918422 ISIN: US67066G1040) ist vor allem bei den Gamern sehr bekannt wegen den NVIDIA-GeForce-Grafikkarten. Wer ein ultimatives PC-Spielerlebnis mit einer hochauflösenden, realistischen 3D-Darstellung liebt, kommt um diese Grafikkarten kaum herum.

NVIDIA ist aber auch das führende Unternehmen im Bereich KI-Computing. Ob nun künstliche Intelligenz beim Internet der Dinge oder beim autonomen Fahren eingesetzt wird, NVIDIA bietet der Industrie eine passende Lösung.

225 Unternehmen weltweit, darunter Automobilunternehmen, deren Zulieferer, Start-ups und Forschungseinrichtungen haben die skalierbare KI-Automobilplattform für autonomes Fahren NVIDIA DRIVE™ bereits bei sich implementiert.

NVIDIAs Jetson TX2-Module bieten mit 1 TeraFLOPS an Leistung alles, was man bei autonomen Robotern in Fabriken oder bei Lieferdrohnen benötigt. Industrieunternehmen stecken aktuell eine Menge Geld in die Automatisierung ihrer Fabriken. Personal ist bekanntlich knapp, teuer, wird krank, möchte Urlaub und braucht Pausen, ein Roboter nicht, nur zur Wartung.

  Günstige Automobil-Aktie des Tages: General Motors Company

NVIDIA ist eine sehr teure Aktie, ist sie aber auch seit Jahren schon. Wir reden hier von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von fast 229. Die Dividendenrendite liegt bei 0,04 Prozent, nicht die Rede wert. Aktuell wird die Aktie mit einem Kursabschlag von rund zehn Prozent gehandelt.

Die Anleger sind bereit, diesen Preis für die Aktie zu bezahlen. Das autonome Fahren steht erst am Anfang. Es wird die Zeit kommen, da werden alle Autos, Busse, Züge und Straßenbahnen selbstständig fahren. Paketboten werden auch immer weniger benötigt in Zukunft. Die Lieferung erfolgt dann per Drohne. Es steckt eine Menge Geld hier für NVIDIA drin.

NVIDIA leidet immer noch etwas unter Lieferproblemen, hatte einige Probleme in der Vergangenheit mit Lagerbeständen, was die Marge belastet hat. Der Umsatz sank im ersten Quartal 2023 auf 7,192 Milliarden USD (Vorjahresquartal 8,288 Milliarden USD), das Nettoergebnis stieg hingegen auf 2,043 Milliarden USD (Vorjahresquartal 1,618 Milliarden USD). Die Nettomarge stieg von 19,5 Prozent auf 28,4 Prozent.

  Deutsche Aktie des Tages: Mutares SE & Co. KGaA

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert