Logistik-Aktie des Tages: FedEx Corporation

Mit Beginn der Corona-Pandemie sind die Aktien der Logistiker erst abgestürzt und dann wie Phönix aus der Asche auferstanden. Viele lokale Geschäfte mussten schließen, konsumieren wollten die Menschen trotzdem. Die Bestellungen im Internet explodierten.

Mit zunehmenden Lieferkettenproblemen beim Import aus Asien, den zunehmenden Rezessionsängsten und steigender Inflation, trübte sich die Stimmung, mit den Aktienkursen ging es abwärts.

Die Aktie des Paketzustellers FedEx (WKN: 912029 / ISIN: US31428X1063) hat sich seit Mai 2021 mehr als halbiert. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt dadurch bei etwas über 11, die Dividendenrendite bei rund 2,92 Prozent.

Wenn man sich mal die Mühe macht und die Quartalsberichte einiger Paketzusteller liest, dann kann man schon von einer getrübten Stimmung sprechen. Es wird tendenziell mit einem Rückgang der Sendungen gerechnet, vor allem in Deutschland und Europa.

Dies kann man auch gut an den kürzlich von der Otto Group veröffentlichten Zahlen sehen. Das Unternehmen ist auch mit mehr als 30 Prozent an About You beteiligt. In Deutschland ging für Otto der Umsatz von März bis August 2022 um 13,5 Prozent zurück, insgesamt mit international um 5,6 Prozent. Auch Amazon und Zalando melden Umsatzrückgänge.

Von daher kann man wohl davon ausgehen, dass die Logistiker dies auch merken werden in den Bilanzen. Im letzten Quartal konnte man bei FedEx schon einen kleinen Eindruck bekommen. Im Geschäftsjahr 2021 betrug der Umsatz noch 93,512 Milliarden USD, bei einem Gewinn nach Steuern in Höhe von 3,819 Milliarden USD.

  Software-Aktie des Tages: Globant S.A.

Natürlich möchte FedEx auch Kosten sparen, wie alle anderen Unternehmen auch. Für das Geschäftsjahr 2023 sollen die Einsparungen zwischen 2,2 Milliarden USD bis 2,7 Milliarden USD liegen.

Zusätzlich zu diesen Kosteneinsparungen erwartet FedEx bis zum Geschäftsjahr 2025 zusätzliche jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von etwa 4 Milliarden USD in seinem bestehenden Netzwerk.

Ab 2. Januar 2023 werden die Tarife von FedEx Express, FedEx Ground und FedEx Home Delivery um durchschnittlich 6,9 Prozent steigen, die FedEx-Frachttarife steigen um durchschnittlich 6,9 Prozent bis 7,9 Prozent.

Die Frage ist nun, kann man damit alles ausgleichen oder sinken die Nettoeinnahmen weiter, wie im letzten Quartal?

Inhalte werden geladen

Werbung

  Palmöl-Aktie des Tages: Anglo Eastern Plantations PLC



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert