Medizintechnik-Aktie des Tages: Glaukos Corp. +415% in 5 Jahren

Die heutige US-Aktie des Tages ist das 1998 gegründete ophthalmische Medizintechnikunternehmen Glaukos Corp. (WKN: A14VCK / ISIN: US3773221029) aus der kalifornischen Stadt San Clemente. Im Juni 2015 erfolgte der Börsengang an der New Yorker Börse.

Wenn du medizinisch etwas bewandert bist oder dir das Beitragsbild angeschaut hast, hast du es vermutlich schon erraten, dass wir uns hier im Bereich der Augenheilkunde bewegen. Glaukos ist ein relativ kleines Medizintechnikunternehmen, es beschäftigt nur etwas mehr als 650 Mitarbeiter.

Das Unternehmen entwickelt neuartige Therapien zur Behandlung von Glaukomen, Hornhaut- und Netzhauterkrankungen. Ein Glaukom ist einer der Hauptgründe für Blindheit. Zur Behandlung hat Glaukos 2012 iStent® auf den US-Markt gebracht, ein MIGS-Implantat. Nach Unternehmensangaben ist iStent® mit einer Länge von nur einem Millimeter und einer Breite von nur 0,33 Millimeter das kleinste medizinische Implantat, welches bisher durch die amerikanische FDA zugelassen wurde.

  Italienische Payment Aktie des Tages: Nexi S.p.A.

Für die Zukunft möchte Glaukos weitere bahnbrechenden Produkte und Verfahren entwickeln, um die komplette Bandbreite an Glaukomerkrankungen und -Stadien behandeln zu können. Ein sehr interessanter Markt meiner Ansicht nach. Die Bevölkerung wird immer älter und alte Menschen leiden oft unter Problemen mit ihrer Sehkraft. Daher wächst der Markt stetig.

Werfen wir einen Blick in die Bilanzen. Der Umsatz wächst seit Jahren, mit einer Ausnahme, dem Coronajahr 2020, da ging der Umsatz leicht zurück, auf rund 224,96 Millionen US-Dollar. Dies ist wenig verwunderlich, war bei anderen Unternehmen in diesem Sektor ähnlich. Ohne Corona hätten wir sicherlich wieder ein Wachstum gesehen.

Bei der Profitabilität hapert es noch etwas. Die Geschäftsjahre 2016 und 2017 wurden mit einem positiven operativen Gewinn abgeschlossen, die Jahre zuvor und danach verliefen negativ. Im Geschäftsjahr 2020 war der operative Verlust besonders hoch wegen Corona, es stand ein Minus von rund 123,55 Millionen US-Dollar zu Buche, 2019 waren es „lediglich“ rund 25,25 Millionen US-Dollar. Dies beruht aber auf Corona, da waren Augen-Operationen nicht so gefragt, die Kliniken hatten andere Probleme.

  Die Crash-Propheten haben bisher mehr Börsencrashs vorhergesagt, als es tatsächlich gab – Respekt!

Glaukos ist eine spannende Aktie, ich besitze sie nicht, wollte sie dir aber einmal vorstellen. Recherchiere bitte wieder selbst zum Unternehmen.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.