Montag und Dienstag wird vermutlich das Kursmassaker an den Börsen weitergehen, ich freue mich schon!

Jetzt beginnt der nächste Börsencrash. Die letzten Tage an den Aktienmärkten waren sehr unruhig. Der Dow Jones hatte seinen größten Wochenverlust seit März. Es wird erst einmal vermutlich teilweise so weitergehen. Dies kam aber wenig überraschend, hatte ich ja schon so vorhergesagt. In derartigen Korrekturphase gib es immer Aktien, die sich auch positiv entwickeln, andere verlieren jeden Tag ein bisschen.

Beschäftigen wir uns mit den Chancen von einem Börsencrash und dem Aktienkauf. Es ist kein Geheimnis, dass der Gewinn im Einkauf liegt. Bei Aktien ist dies genau so. Nun möchte man natürlich möglichst das Kurstief erwischen. Leider klappt dies meist nicht. Daher muss man da anders herangehen.

Überlegen wir mal, was die Kurse noch weiter nach unten treiben kann. Ich hatte ja schon geschrieben, dass Großbritannien auch noch einen Lockdown machen müsste. Nun ist er da, ab Donnerstag für 4 Wochen nach deutschem Vorbild. Dies wird die Aktienmärkte weiter belasten, vor allem am Montag. Dazu kommt ab Dienstag der Lockdown in Österreich sowie verschärfte Maßnahmen in Portugal.

  Der Weltuntergang ist abgesagt, jetzt läuft die Jahresendrally an den Aktienmärkten

Dienstag ist die US-Wahl. Ich gehe daher davon aus, dass Dienstag die Börse auch unruhig sein wird, da frühesten nach dem Handelstag in der Nacht ein Wahlergebnis feststehen wird, vielleicht auch erst Tage oder Monate später, wenn die Briefwähler ausgezählt worden sind oder Gerichte entschieden haben. Es wird derzeit relativ wenig an den Aktienmärkten gehandelt.

Man könnte jetzt pokern und am Dienstag erste Aktienkäufe vornehmen. Das werde ich vermutlich so machen. Dies bedeutet aber nicht, dass die Börsen danach nicht noch weiter einbrechen können, selbst wenn es ein eindeutiges Wahlergebnis gibt.

Es ist etwas tückisch. Wir sehen den DAX oder Dow Jones im Plus, nun könnte man denken alles super. Wenn ich meine Watchlist mir anschaue, ist die Mehrheit der Aktien aber im Minus. Ich orientiere mich mehr an diesen Aktien.

Auch die USA werden noch einen Lockdown machen müssen, bestimmt auch nach deutschem Vorbild, auch wenn der US-Präsident noch witzelt über Europa und Deutschland. Gerade wurde die Marke von 100.000 Neuinfizierten am Tag gebrochen, Tendenz steigend. Hier liegt nun das Problem. Die Zahl der Coroninfizierten steigt stark. Die ersten Bundesstaaten werden bald handeln müssen, aber dann eher die demokratisch regierten wohl vorangehen. Dies wird die Börsen weiter belasten, dass man dann vielleicht noch günstiger kaufen könnte. Das wird man sich aber für nach die Wahl aufheben.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Intuit Inc. +670% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Die Frage ist nur, kommt der US-Lockdown, wenn Europa noch im Lockdown ist oder danach? Europa und die USA gleichzeitig im Lockdown, wäre schlecht für die Börse. Würde Europa aus dem Lockdown kommen und die USA hineingehen, wäre dies wohl besser für die Aktienkurse.

Nun klappt Timing an der Börse aber nicht. Deswegen verteile ich meine Aktienkäufe. Dienstag vermutlich die ersten und dann nach und nach. Dies ist wahrscheinlich der beste Weg. Es kann natürlich langfristig betrachten auch zu einem dritten Lockdown in vielen Ländern kommen, der Winter ist lang. Dies lässt die Kurse weiter einbrechen. Bis dahin werde ich noch bisschen Geld sparen, aber erst einmal, werde ich meines im November investieren.

Positiv könnten zwei Sachen die Börsen nach oben hin beeinflussen. Das Eine wäre das US-Hilfspaket, wenn die Demokraten sich mit den Republikanern einigen würden. Wobei die Republikaner sich selbst offenbar nicht einig sind, ob es nach der Wahl kommen soll oder erst 2021. Machen müssen sie aber etwas, den Amerikanern geht es mies.

  4 vielversprechende amerikanische Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Das Andere wäre der Impfstoff. Die neusten Meldungen besagen, dass frühestens im Januar es für das erste Mittel eine Notzulassung in den USA geben würde. Vorher müsste aber die Meldung kommen, dass ein Impfstoff alle Studien durchlaufen hat. Diese Meldung könnte schon Ende November, Anfang Dezember kommen, sagen die Virologen. Dies würde vermutlich die Börsen schon ansteigen lassen.

Daher will ich nicht zu lange warten und meine Aktienkäufe im November durchführen. Auch wenn ich so den Tiefststand nicht erreiche, bekomme ich viele Qualitätsaktien mit dickem Rabatt. Damit bin ich dann sehr zufrieden. Den Rest regelt die Zeit.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.