Nachhaltige Franchise-Aktie des Tages: Winmark Corporation

Aktien von Franchisegeberunternehmen sind für Anleger sehr interessant, da der Großteil des geschäftlichen Risikos nicht bei dem Franchisegeber liegt, sondern beim Franchisenehmer. Läuft es in den Geschäften schlecht, haftet der Franchisenehmer, nicht der Franchisegeber. Ob es gut läuft oder schlecht, der Franchisegeber will trotzdem seine Prozente. Ein geniales Geschäftsmodell.

Wenn dann noch Nachhaltigkeit mit ins Spiel kommt, dann wird eine Aktie noch interessanter für Anleger. Die Aktie der Winmark Corporation (WKN: 890899 / ISIN: US9742501029) hatte gestern gerade Allzeithoch.

Seit dem Coronacrash im März 2020 konnte die Aktie rund 130 Prozent zulegen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei etwa 26, die Dividendenrendite bei 0,98 Prozent. Es läuft so gut, dass neben der vierteljährlichen Dividenden in Höhe von 0,70 USD, noch eine Sonderdividende von 3,00 USD im Dezember 2022 ausgeschüttet wurde.

Winmark wurde 1988 gegründet. Mittlerweile werden von Franchisenehmern 1.291 Geschäfte (Stand 24. September 2022) unter den Marken Plato’s Closet®, Once Upon A Child®, Play It Again Sports®, Style Encore® und Music Go Round® betrieben. 54 weitere Franchiseverträge wurden unterzeichnet, sind aber noch nicht eröffnet. Es gibt noch mehr als 2.800 verfügbare Gebiete für neue Franchisenehmer.

  Halbleiter-Aktie des Tages: Qorvo Inc.

Die Nachhaltigkeit besteht darin, dass es sich um An- und Verkaufsgeschäfte handelt. Waren werden gebraucht angekauft und dann weiterverkauft.

Plato’s Closet® kauft und verkauft gebrauchte Markenkleidung und Accessoires für Teenager und junge Erwachsene, Once Upon A Child® gebrauchte Kinderkleidung, Spielzeug, Möbel und Accessoires, Play It Again Sports® hochwertige gebrauchte und neue Sportartikel und Fitnessgeräte, Style Encore® gebrauchte Freizeit- und Businesskleidung sowie Accessoires für Damen und Music Go Round® hochwertige gebrauchte und neue Musikinstrumente und Zubehör.

In den ersten neun Monaten 2022 betrugen die Einnahmen 60,29 Millionen USD (Vorjahreszeitraum 57,84 Millionen USD). Der Nettogewinn betrug 29,25 Millionen USD (Vorjahreszeitraum 28,33 Millionen USD). Das ist das Geniale an Franchisesystemen, die Kosten sind sehr gering, die haben die Franchisenehmer.

Werbung

  Deutsche Aktie des Tages: Fielmann Group AG


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert