Spanische Aktie des Tages: Vidrala S.A.

In Spanien gibt es viele interessante Aktienperlen. Die Aktie der Vidrala S.A. (WKN: 873772 / ISIN: ES0183746314) hat seit Oktober 2021 bis heute mehr als 75 Prozent zugelegt. Vidrala wurde bereits 1965 gegründet, beschäftigt mittlerweile mehr als 3.500 Mitarbeiter.

Produziert werden jährlich mehr als 8 Milliarden Glasflaschen für Bier, Wein, Essig, Öl, Spirituosen, Säfte sowie Gläser in Werken in Spanien, Portugal, Italien, Nordirland und England.

Für die Flaschenproduktion benötigt man Gas. Bis die elektrischen Schmelzverfahren technologisch soweit sind, wird es am Markt noch dauern. Gas ist durch den russischen Angriff auf die Ukraine teuer geworden.

Der Rohstoff Glas kommt leider auch sehr oft aus der Ukraine und Russland. Somit muss auch hier die Branche umsteuern, was den Rohstoff Glas teurer gemacht hat. Weniger Angebot treibt den Preis in der Höhe.

Die Kunden der Glashersteller stehen unter Druck, bei denen ist auch alles teurer geworden. Daher versuchen sie natürlich so wenig Glasflaschen wie möglich zu kaufen.

Im Sommer hört man immer in den Medien, dass die Bierflaschen knapp werden. In Deutschland gibt es mehr als 120 verschiedene Bierflaschenmodelle. Wenn die Brauerei die Kästen mit Flaschen zurückerhält, sind dort oft falsche Flaschen drin, mit einer anderen Form oder Prägung. Die kann sie natürlich nicht abfüllen. Im Sommer rennt auch nicht jeder Kunde wegen ein paar Flaschen oder einen Kasten zum Supermarkt, um ihn zurückzubringen. Hohe Nachfrage im heißen Sommer kombiniert mit Kunden, welche das Leergut nicht zurückbringen, verursachen den Flaschenmangel. In den Ländern, wie Vidrala produziert, ist das auch nicht viel anders.

  Aktie des Tages: Spotify

Dies sieht man natürlich auch alles an der Bilanz. In den ersten 9 Monaten 2022 stieg der Umsatz auf 1,017 Milliarden Euro (Vorjahr 820,5 Millionen Euro). Dies lag natürlich an den gestiegenen Kosten, welche soweit wie möglich weitergegeben werden mussten. So ganz ist es nicht gelungen, das EBITDA sank auf 158,9 Millionen Euro (Vorjahr 226,5 Millionen Euro).

Die Aktie notiert aktuell etwa 8 Prozent unter Allzeithoch. Die Dividendenrendite beträgt rund 1,3 Prozent, das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) rund 24.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert