Technologie-Aktien brechen weiter ein – sei mutig, wenn die anderen Angst haben!

Diese Woche verläuft für die Anleger nicht besonders gut, die Technologie-Aktien leiden weiter. Einige sind seit Wochenanfang zweistellig im Minus. Allerdings betrifft das nicht alle Aktien, einige steigen weiterhin. Bei einigen Anlegern bricht schon wieder die Panik aus. Jetzt ist nicht die Zeit zum Aktien verkaufen, sondern zum kaufen.

Es ist schon interessant, wenn man sich das Verhalten der Menschen an der Börse anschaut. Sind die Aktienkurse im Keller, verkaufen sie ihre Aktien und legen das Geld auf das Konto. Haben sich die Aktienkurse erholt und nähern sich neuen Höchstständen, dann holen sie ihr Geld vom Konto und kaufen wieder Aktien. Es ist paradox.

Bricht eine Qualitätsaktie stark ein, muss man kaufen. Lege dir eine Watchlist an, mit allen Qualitätsaktien, welche dir gefallen, egal wie lang die Watchlist wird. Reicht eine Watchlist nicht aus, lege mehrere an. So hast du sofort mit dem Aufruf deiner Watchlist einen Überblick darüber, welche Aktie an diesem Tag stark eingebrochen ist. Passt der Preis für dich, dann kaufe sie.

  Achte nicht nur auf die Dividenden bei Aktien

Zögere nicht. Ein hartgesottener Anleger behält auch seine Aktien, wenn sie einbricht. Solange es eine Qualitätsaktie ist, kein Problem, sie wird sich wieder erholen. Es bringt nichts, zittrig zu werden und in Panik auszubrechen. Du musst die Möglichkeiten sehen.

Jetzt sind diese Möglichkeiten da, die Technologie-Aktien korrigieren nach unten. Dies kann noch eine Zeit so weitergehen, aber irgendwann kommt der Punkt, da drehen sie wieder nach oben. Die wirtschaftlichen Zahlen sehen bisher gut aus und Technologie-Aktien, wie Softwareunternehmen und ähnliche Branchen, verdienen auch in der Krise gutes Geld.

Die leiden nicht wie ein Industrieunternehmen. Daher darf man beide nicht miteinander vergleichen. Du musst jetzt die Chance sehen, nicht das Risiko. Ich sage es immer wieder, du musst ins fallende Messer greifen. Die Talsohle wirst du mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht erwischen. Gefällt dir der Preis einer Aktie, dann schlag zu.

Wenn sie danach weiter fällt, egal. Sie wird langfristig wieder steigen, solange du keinen Schrotthaufen kaufst. Die Zeit arbeitet für dich.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.