Urlaub und Shoppen statt Altersvorsorge – für viele wird es im Alter gar nicht lustig

Wir sind noch mitten in der Coronakrise, die Impfungen haben noch gar nicht begonnen aber die Deutschen buchen schon wieder wie verrückt Sommerurlaube und Flugreisen, wie die Airlines und Reiseveranstalter berichten. Für das vierte Quartal 2021 erwarten die Fluggesellschaften deshalb schon den Break-even, dann soll Schluss mit dem Geldverbrennen sein. Die Airlines sind dann wieder profitabel. So schnell kann es gehen.

Die Deutschen galten einst als Reiseweltmeister. Dies sind sie heute aber nicht mehr, die Amerikaner und Chinesen machen mehr Reisen ins Ausland als die Deutschen.

Viele Deutsche, welche dieses Jahr nicht in den Urlaub wegen Corona konnten, haben ihr Geld in das Haus oder den Garten gesteckt, andere haben mehr online geshoppt oder kaufen dafür jetzt mehr Weihnachtsgeschenke. Ich kann mich noch gut an die Bilder der langen Warteschlangen vor den Baumärkten und Gartencenter im Frühjahr erinnern. Das Geld muss unter die Leute. Wozu sparen?

Ich finde das grotesk. Allein die Deutsche Post rechnet mit elf Millionen Paketen pro Tag bis Weihnachten. Viele Menschen denken gar nicht an ihr Alter. Sie werden später kein sehr schönes Leben haben, auf die Tafel angewiesen sein, obwohl sie heute gut verdienen. Dies ist ihnen heute noch egal, wenn sie alt sind, dann sicherlich nicht.

  Darum leben reiche Menschen sparsam

Ich kenne viele Menschen, denen dies egal war. Was interessiert mich die Altersvorsorge, sind ja noch 25 Jahre bis dahin, haben sie gesagt. Heute sind sie 70 Jahre und älter, müssen immer noch arbeiten, weil die gesetzliche Rente nicht reicht. Mehr haben sie nicht, nur die magere gesetzliche Rente. Jetzt jammern sie, wie schlecht es ihnen geht, schimpfen auf die Regierung und wählen die AfD. Tja, selbst Schuld.

Ich habe meine Schäfchen im Trockenen und rechtzeitig vorgesorgt. Das Geld tat mir damals dafür auch leid, ich hätte es gerne für andere Sachen verwendet. Dennoch habe ich es in meine Altersvorsorge gesteckt.

Man muss sich doch nur einmal die reinen Zahlen anschauen. In den Zahlen steckt die Wahrheit, egal, was die Politiker einem erzählen wollen. Man muss immer mehr einzahlen, bekommt weniger heraus und darauf muss man noch mehr Steuern bezahlen, je später man in Rente geht. Fazit, später weniger Rente und bis dahin weniger Netto-Lohn. Die zukünftigen Rentner werden ein großes Problem haben.

Es geht ja nicht darum, gar keinen Urlaub zu machen. Man kann einen Urlaub auch sparsam gestalten und hat dann immer noch Geld für die Altersvorsorge übrig. Allerdings sollte man unbedingt genau durchrechnen, ob das Geld für die Altersvorsorge später auch ausreicht. Viele haben die Einstellung, ich schließe mal schnell eine Lebens- oder Rentenversicherung ab und damit habe ich genug für meine Rente getan. Dies ist zu bezweifeln in den meisten Fällen.

  Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst

Muss es ein teures Hotel sein? Geht nicht auch Airbnb oder ein günstiger Bungalow? Wenn man rechtzeitig bucht, viel vergleicht, dann kann man auch günstig in den Urlaub reisen. Es muss doch auch nicht immer bis ans Ende der Welt gehen. Auch bei uns in Deutschland oder den Nachbarländern kann man günstig Urlaub machen.

Ich bin früher immer mit der Familie in den Harz, Schwarzwald, Erzgebirge oder Bayerischen Wald gefahren, zweimal jährlich. Auch Polen oder Tschechien war schön. Da haben wir uns einen günstigen Bungalow oder eine Wohnung von privat gemietet und selbst versorgt. Wir sind dann gewandert und haben uns die schöne Gegend angeschaut. Zu Hause im Garten ist es aber auch schön. Ich habe bei der Corona-Pandemie jetzt nichts vermisst und keinen Drang, gleich für nächste Jahr meinen Urlaub zu buchen. Nächstes Jahr ist die ganze Welt sowieso noch mit Corona verseucht.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.