Aktie des Tages: Mensch und Maschine Software SE

Über die bayerische Mensch und Maschine Software SE (WKN: 658080 / ISIN: DE0006580806) hatte ich bereits mehrfach geschrieben. Die Aktie war bisher sehr teuer, notiert aktuell etwa ein Drittel unter ihrem Allzeithoch vom September 2021. Durch den Kurseinbruch reden wir aktuell von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) von rund 28. Es könnte sein, dass wir jetzt die Bodenbildung gesehen haben.

Nun kann man sagen, dass ein KGV von 28 nicht günstig ist, für dieses Unternehmen allerdings schon. Wir reden immerhin von jährlichen Wachstumsraten beim Gewinn im zweistelligen Prozentbereich.

Mensch und Maschine zählt zu den weltweit führenden Entwicklern von Software für Computer Aided Design, Manufacturing und Engineering (CAD/CAM/CAE), Product Data Management (PDM) und Building Information Modeling/Management (BIM).

Das klingt jetzt zwar alles kompliziert, ist es aber nicht. Das Unternehmen entwickelt Planungs- und Entwicklungssoftware für technische sowie medizinische Geräte, Gegenstände, Spielzeug, Schmuck, Gebäude, Brücken, Tunnel, Erd- und Tiefbau, Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Garten- und Landschaftsbau sowie vieles mehr.

  Deutsche IT-Dienstleister-Aktie des Tages: adesso SE

Früher hat man sehr viele Prototypen gebaut, bis ein Produkt endgültig fertig entwickelt war. Dies war teuer und zeitaufwendig. Heute macht man dies am Computer, geht viel schneller. So kann man bereits vorher Planungs- und Entwicklungsfehler erkennen. Erst dann kommen die Prototypen ins Spiel.

Mensch und Maschine beschäftigt rund 1.120 Mitarbeiter an 75 Standorten in ganz Europa, Asien und Amerika. Der wichtigste Markt ist bisher aber Deutschland, hier wurden 41,9 Prozent des Gesamtumsatzes 2022 erzielt. Dies zeigt, wie viel Luft international noch nach oben ist. Von daher kann dies eine interessante Buy and Hold Aktie sein.

Werfen wir einen Blick auf die Zahlen vom ersten Halbjahr 2023. Es ging wieder kräftig aufwärts. Der Umsatz stieg auf 174,38 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 156,59 Millionen Euro), das EBIT stieg auf 26,33 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 22,7 Millionen Euro) und der Rohertrag stieg auf 88,06 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 80,03 Millionen Euro). Es wird auch eine Dividende ausgeschüttet, die Dividendenrendite beträgt nach den Kursrücksetzern jetzt 3,07 Prozent.

  Finanz-Aktie des Tages: Interactive Brokers Group Inc.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert