Antizyklische konjunkturunabhängige Aktien gehören in jedes Depot

Wer sparen will, kauft im Winter bei Schnee Sommerbekleidung und im Sommer bei 30 Grad Winterbekleidung. An der Börse funktioniert das nicht viel anders.

Der jetzige Börsencrash bietet dir die Möglichkeit, Qualitätsaktien von wirtschaftlich besser dastehenden Unternehmen, mit einem dicken Rabatt, zu kaufen. Du musst dir kein Unternehmen heraussuchen, welches schon vor dem Crash mies war. Suche dir die schönsten Aktien-Perlen heraus.

Werbung

Es gibt tolle Aktien, die teilweise 50 Prozent bis zu zwei Drittel eingebrochen sind. Klar haben die jetzt auch Einnahmeprobleme, diese werden sich nach der Coronakrise aber wieder erholen. Du musst ja nicht unbedingt Aktien von Unternehmen kaufen, die in der aktuellen Krise Staatshilfe benötigen oder kurz vor der Pleite stehen. Es gibt ausreichend bessere Möglichkeiten.

So erhältst du eine sehr hohe Dividendenrendite nach dem Crash. Wahrscheinlich nicht gleich, dieses Geschäftsjahr kannst du vermutlich vergessen, aber vielleicht schon im nächsten Jahr. Bis dahin hast du einen schönen Kurszuwachs.

Auch interessant sind konjunkturunabhängige Aktien, auch als antizyklisch bezeichnet. Das sind Unternehmen, welche eigentlich immer gefragt sind und meist geringere Kurseinbrüche vorweisen. In der Regel sind das die systemrelevanten Unternehmen. Dazu gehören die Lebensmittel- und Getränkehersteller, Produzenten von Verbrauchsgütern des täglichen Lebens, Müllentsorgung, Wasser-, Energie- und Fernwärmevorsorger.

Diese Produkte und Dienstleistungen werden immer benötigt, auch in der größten Krise. Daher stürzen deren Aktienkurse auch nicht so stark ab. Es bieten sich dir jetzt sehr viele Möglichkeiten für Schnäppchen-Aktien oder ETFs. Es gibt auch Food-ETFs oder ETFs für andere Branchen. Du musst keine bestimmte Aktien kaufen, ein ETF bietet dir eien breite Streuung. Mach es so, wie es dir am liebsten ist.

Werbung

Bleib gesund!



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.