Cloud Computing Aktie des Tages: Veeva Systems Inc.

Die heutige Wachstumsaktie des Tages ist das 2007 gegründete Cloud Computing-Unternehmen Veeva Systems Inc (WKN: A1W5SA / ISIN: US9224751084) aus Pleasanton, im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Unternehmen entwickelt Cloud-basierte Software-Anwendungen für den Pharma- und Biowissenschaftsbereich. Aktuell ist die Aktie mit einem Kursabschlag von über 10 Prozent zu haben.

Das Geschäftsfeld ist sehr interessant. Es fließt immer mehr Geld in den Pharmabereich, vor allem in die Biotechnologie. Auch in dieser Branche spielt Software eine immer größere Rolle. Veeva Systems ist einer der Profiteure dieser Entwicklung.

Bei Wachstumsaktien ist es mir immer wichtig, dass das Unternehmen Geld verdient. Einige verstehen unter Geld verdienen, den Umsatz zu steigern, ich verstehe darunter Gewinn zu erwirtschaften. Wenn ein Unternehmen keinen Gewinn erwirtschaftet, kaufe ich die Aktie fast nie. Veeva Systems ist hingegen sehr profitabel.

Der Umsatz ist im Geschäftsjahr 2021 auf 1,465 Milliarden US-Dollar geklettert (Vorjahr 1,104 Milliarden US-Dollar), bei einem Gewinn nach Steuern von 380 Millionen US-Dollar (Vorjahr 301,12 Millionen US-Dollar). So soll es sein. Dies wünscht man sich als Anleger. Eine Dividende gibt es aktuell noch keine, vielleicht kommt dies noch.

  Kanadische Softwareaktie des Tages: Kinaxis Inc. +215% in 5 Jahren

Aber dafür hat sich die Aktie mit 650 Prozent Kurszuwachs innerhalb von fünf Jahren hervorragend entwickelt. Da kann man auch gerne auf die Dividende verzichten. Ich habe die Aktie bereits im Depot. Mal sehen, was die Zukunft bringt.

Ich kann dir nur raten, schaue dir überhaupt einmal die kleinen Softwareunternehmen an, wobei Veeva Systems mittlerweile mit einer 44 Milliarden US-Dollar Bewertung alles andere als klein ist. Dieses Beispiel zeigt aber wieder einmal, wie schnell aus einem kleinen Unternehmen ein großes werden kann.

Wer da rechtzeitig investiert, der kann eine Menge Geld mit den Small-Cap-Unternehmen verdienen. Wichtig ist nur, dass man rechtzeitig bemerkt, dass ein Unternehmen profitabel wird. Bei einem Börsengang sind Softwareunternehmen nicht immer gleich profitabel. Einige werden es auch nie.

Man schaut sich die Aktie an, stellt fest, verdient kein Geld und vergisst das Unternehmen schnell wieder. Jahre später kommt es einen wieder unter die Augen und man muss feststellen, dass es seit Jahren profitabel ist und ärgert sich, dass man den Break-Even und Kursanstieg verpasst hat.

  Nur Geld in Aktien investieren, dass du wirklich nicht benötigst

Eine mögliche Lösung wäre, packe diese Aktien, welche du heute nicht kaufen würdest, auf eine separate Watchlist. So hast du sie immer im Blick. Wenn ein Kurs explodiert, kannst du dir das genauer anschauen.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.