Derzeit verschieben sich die Investitionen der Anleger von Tech-Aktien zu Value-Aktien, berücksichtige dies bitte

Die Technologie-Aktien haben sich die letzten Jahre fantatisch entwickelt, oft vervielfacht. Viele Analysten haben schon von einer Blase gesprochen, die nach Meinung einiger mit der kürzlichen Kurskorrektur geplatzt sein soll. Andere erwarten eine Weihnachtsrally. Ich glaube nicht, dass die Blase geplatzt ist. Daher gut, dass ich am Montag noch einmal ein paar Aktien eingesammelt habe. Welche, kannst du hier nachlesen:

Allerdings muss man zur Kenntnis nehmen, dass sich seit einiger Zeit das Investitionsverhalten der Anleger etwas verändert hat. Sie kaufen weniger Technologie-Aktien und investieren mehr in Value-Aktien. Diese Entwicklung sollte man nicht unterschätzen. Wenn weniger Aktien in einem Sektor gekauft werden, treibt dies die Kurse nicht mehr so stark hoch. Es empfiehlt sich, dies bei seiner Diversifizierung zu beachten.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Technologie-Aktien mit einmal ganz schlecht laufen werden. Auch 2021 und in den den nächsten Jahren bieten Tech-Aktien sehr viel Potenzial. Viele Unternehmen in diesem Bereich sind kerngesund, verdienen viel Geld, profitieren von Corona. Man kann das nicht mit der Internetblase vergleichen.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Kaffeehauskette Starbucks Corp. +600% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Allerdings sollte man auch ruhig einmal etwas zurückblicken, einige Jahrzehnte. Es gab historisch betrachtet immer Sektoren, die eine Zeit lang sich gut entwickelt haben und dann wieder schlechter. Jahre später liefen sie dann wieder besser.

Daher bin ich für einen guten Mix im Portfolio. Mir gefällt ganz gut, eine Hälfte Wachstumsaktien, die andere Hälfte Value-Aktien. Breit gestreut, nie bereut, so heißt es. Dies halte ich auch für sinnvoll.

Die Technologie-Aktien sind der große Corona-Profiteur. Selbst die Unternehmen in diesem Sektor, welche nicht zu den großen Profiteuren gehören, haben meist wenig Umsatzeinbußen gegenüber anderen Sektoren. Dies ist sehr gut für das Depot und den ruhigen Schlaf.

Du musst keine hochriskanten Aktien kaufen. Ob du nun eine Wachstumsaktie oder eine Value-Aktie kaufen möchtest, achte darauf, dass das Unternehmen Geld verdient. Dies ist deutlich sicherer, als eine Aktie von einem Unternehmen zu kaufen, welches bisher noch nie Gewinn gemacht hat.

Kaufe besser auch keine Aktien von angeschlagenen Unternehmen. Es wird viel in den Medien darüber geschrieben, dass bald der Turnaround kommen muss. So ein Beitrag bringt denen zwar viele Leser, der Turnaround kommt meist aber nicht, man würde nur Geld verlieren.

  Renten-Desaster bei ehemaliger Sat.1 Fernseh-Psychologin Angelika Kallwass (72 Jahre alt)


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.