Diese 25 Aktien habe ich kurz vor der US-Wahl gekauft

Der Sieger der US-Präsidentschaftswahl steht bisher noch nicht fest. Damit ist die Unsicherheit aus den Aktienmärkten noch nicht heraus. Dennoch erwarten einige Analysten jetzt die Weihnachtsrally bzw. Jahresendrally, die Börsen sind positiver gestimmt. Ich hatte ja schon vor einiger Zeit im Blog geschrieben, dass bis dahin die Aktienkurse vermutlich bergab gehen würden, so kam es dann auch. Der DAX hatte letzte Woche über 9 Prozent verloren.

Es kam die letzten zwei Handelstage nicht ganz so schlimm an den Aktienmärkten wie vermutet. Allerdings war die Realität schlechter, als es der DAX oder Dow Jones es dargestellt haben. Beide Handelstage waren die im Plus, viele der Aktien auf meiner Watchlist waren tatsächlich aber dennoch im Minus.

Ich hatte ja vorletzte Woche ein Dutzend Positionen im Depot geschlossen, die nur leicht im Plus oder im Minus waren, um meinen Cashbestand zu erhöhen. Alle anderen Aktien habe ich natürlich behalten, Buy and Hold eben. Dies war der richtige Schritt. Viele dieser Aktien konnte ich jetzt günstiger wieder einkaufen, dazu noch einige weitere. Alle habe ich allerdings nicht wieder gekauft. Diese Käufe habe ich nach hinten verschoben, weil andere Aktien mir besser erscheinen im Moment.

  5 vielversprechende Dividenden-Aktien aus Italien, Kanada und den USA mit viel Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Meine ursprüngliche Planung sah ja vor, am Dienstag, den Wahltag, zu kaufen und die Tage danach. Ich habe einen Teil der Aktienkäufe aber schon am Montag durchgeführt. Mein Bauchgefühl sagte mir, könnte die Talsohle vielleicht sein und werde heute weitere Käufe vornehmen.

Montag und Dienstag war es flau an den Aktienmärkten. Die professionellen Händler hatten ihre Bücher schon geschlossen und auf die Wahl gewartet. Es wurden kaum Aktien gehandelt. Dadurch kam es auch bei einigen Aktien zu einem größeren Kursanstieg und andere waren stärker im Minus. Dies hat das Bild verzerrt. Eben alles sehr durchwachsen gewesen.

Da dich sicherlich brennend interessiert, welche Aktien ich nun gekauft habe und du auch siehst, dass ich dir keine Märchen erzähle, soll es ja geben, hier ein Screenshot von LYNX*:

Wie du siehst, fast alles Software-Unternehmen, Zahlungsabwickler und ein wenig Gesundheit. Meine nächsten Käufe heute und die nächsten Tage gehen in Richtung Medizintechnik, Laborzulieferer, Pharma, Wohnimmobilien, REITs und Finanzen (keine Banken). Diese Branchen dürften von Corona nicht betroffen sein bzw. sogar davon teilweise profitieren.

Ich habe mich für diese Bereiche entschieden, weil ich davon ausgehe, dass wir noch nicht durch sind bei Corona. Es kann weitere Lockdowns geben. Da möchte ich keine riskanteren Unternehmen mir einkaufen. Wir sehen seit einiger Zeit eine Verschiebung der Aktienkäufe von Tech Richtung Value. Diesen Trend werde ich mitmachen.

  4 vielversprechende französische und amerikanische Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021

Schaue dir ruhig auch die Infrastrukturunternehmen (Abfallentsorger, Strom- und Wasserversorger) mit an, derzeit auch teilweise mit guten Kursabschlägen zu bekommen.

Wir haben zwei Sachen, welche die Börsen steigen und zwei, welche die Börsen fallen lassen können. Positiv für die Börse wäre ein Impfstoff, der sollte bald gefunden sein. Dies sollte die Börse positiv werten, auch wenn die Impfung nicht vor Mitte nächsten Jahres beginnen würde und zwei Jahre dauern wird, bis das Land durchgeimpft wurde.

Dann haben wir noch das geplante US-Hilfspaket. Es muss kommen, die Amerikaner brauchen das Geld, denen geht es mies. Viele leben auf großen Fuß dort, von der Hand in den Mund. In der kilometerlangen Autoschlange für die Essensausgabe stehen sie teilweise mit einem Luxus-SUV an.

Damit kommen wir gleich zum Negativen. Die Anzahl der Coronainfizierten in den USA ist auf die Größe von Deutschland heruntergerechnet, größer als bei uns und wir sind im Lockdown, wie der Rest von Europa. Somit müssen die USA einen Lockdown machen, auch wenn sie nicht wollen, sonst kollabiert deren Gesundheitssystem. Es ist nur eine Frage der Zeit.

  US-Dividenden-Aktie des Tages: Intuit Inc. +670% in 10 Jahren und noch viel Potenzial für 2021

Für die Börse wäre das natürlich nicht so gut. Schlecht wäre, wenn der käme, wenn Europa noch im Lockdown ist. Sollte Europa aus dem Lockdown kommen und die USA hineingehen, dann wäre das vermutlich nicht ganz so schlimm. Kommt der US-Lockdown aber, während Europa im Lockdown ist oder, was auch schlecht wäre, Europa den Lockdown noch verlängert, dann könnte die Aktienkurse weiter einbrechen.

Ich hatte damals mal für Corona einen Kurseinbruch von 30 Prozent prognostiziert, kam bei vielen Aktien auch so. Für die Korrektur vor Kurzem hatte ich 15 bis 20 Prozent prognostiziert, kam auch so. Wir sehen Licht am Ende des Tunnels, es wird wohl auch kein entgegenkommender Zug sein.

Somit wird die Börse vermutlich nicht mehr so stark reagieren, weil oft auch die Industrieunternehmen und der Einzelhandel dann bei einem Lockdown offen bleiben. Somit fällt der wirtschaftliche Schaden geringer aus. Lassen wir uns überraschen, wie es weiter geht. Langfristig sollten die Aktienmärkte steigen. Kein Grund zur Panik.


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.