Deutsche Hochdividendenaktie des Tages: WashTec AG

Alles wird teurer, selbst die Autowäsche kostet jetzt schon 30 Prozent mehr. Als Anleger kann man durchaus auch davon profitieren. Der weltweit führende Hersteller von Waschanlagen kommt nämlich aus Augsburg, die 1885 gegründete WashTec AG (WKN: 750750 / ISIN: DE0007507501). Damals produzierte man noch Anlagen für Großwäschereien.

Heute stellen die etwa 1.800 Mitarbeiter an den Produktionsstandorten Augsburg, Recklinghausen, Grebenau (mit AUWA-Chemie), Denver (USA), Nyrany / Pilsen (Tschechien) und Shanghai (China) Portalwaschanlagen, Waschstraßen, Nutzfahrzeug-Waschanlagen, SB-Waschtechnik, Wasseraufbereitungsanlagen und Waschchemie her. WashTec ist weltweit in 80 Ländern vertreten, entweder über direkte Tochterunternehmen oder mit selbstständigen Vertriebspartnern.

Aktuell findet auch im Bereich der Autowäsche eine Veränderung am Markt statt. Die hohen Energiekosten belasten die Waschanlagenbetreiber sehr, sie müssen Kosten einsparen. Auch die Autowäschen sollen nachhaltig werden. Dabei geht es um Wasserrückgewinnung, umweltschonende Chemie und weniger Energiebedarf. Mit einer smarten Heizungssteuerung lassen sich 20 bis 30 Prozent Energiekosten einsparen. Dies wird in den nächsten Jahren vermutlich zu einem guten Geschäft mit neuen Waschanlagen führen.

  Deutsche Chemie-Aktie des Tages: Evonik Industries AG

WashTec hat, wie in der Finanzkrise auch, erneut bewiesen, dass man trotz starker Turbulenzen am Markt profitabel sein kann. Neben dem Verkauf von Neuanlagen, wird sehr viel Geld mit dem Verkauf der Chemikalien zur Wäsche und dem Kundenservice verdient. Dadurch kann man einiges abfedern.

Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz um knapp 14 Prozent auf 430,53 Millionen Euro, der Gewinn nach Steuern stieg sogar um fast 134 Prozent auf 31,08 Millionen Euro.

Weil das Geschäft so gut lief, trotz Lieferkettenprobleme, wurde die Dividende von 0,99 Euro 2020 auf 2,10 Euro für 2021 angehoben. Demgegenüber stand eine Kürzung der zusätzlich ausgeschütteten Sonderdividende auf 0,80 Euro, von 1,31 Euro im Jahr 2020. Somit ist die Gesamtdividende dennoch ordentlich gestiegen. Wir reden beim heutigen Aktienkurs von einer Dividendenrendite von 6,67 Prozent.

Inhalte werden geladen

Werbung

  Schweizer Life Sciences Aktie des Tages: Siegfried Holding AG



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.