Die 11 besten US REITs mit hohen Dividendenrenditen – Immobilien-Aktien für Dividendenjäger

REITs aus den USA gibt es viele. Einige von Ihnen haben beim jetzigen Börsencrash in der Coronakrise besonders stark gelitten, andere wiederum haben nur wenig nachgegeben. Wie bei allen Crashs reagiert der Markt oft über. Dies ist die Gelegenheit für langfristige Anleger. Es locken jährliche Dividendenrenditen bis zu über 20 Prozent.

Besonders hart es es Immobilien-Unternehmen erwischt, welche Immobilien im Gesundheits- oder Gewerbebereich besitzen. Warum es nun allerdings die Gesundheits-REITs so stark getroffen hat, ist mir nicht klar. Diese Unternehmen besitzen medizinische Einrichtungen, Pflegeheime und Seniorenwohnungen. Alle sind in der Regel gut ausgelastet und weitestgehend vermietet.

Werbung

Bei Gewerbeimmobilien sieht es natürlich schon etwas anders aus, dort kann es vermehrt zu Mietausfällen kommen. Ich habe bei meiner Auswahl auf Shoppingcenter-REITs verzichtet, da diese Branche sehr problematisch ist. Viele Shoppingcenter in den USA sind veraltet, einige wurden schon geschlossen. Langfristig wird der Internethandel noch stärker werden und der Einzelhandel aussterben. Somit werden auch Eigentümer von Shoppingcentern immer mehr Probleme bekommen Mieter zu finden und diese auch zu behalten. Mieten sind teuer, Personalkosten auch. Viele kleine Läden gehen pleite, jetzt bei der Coronakrise sowieso. Selbst große Handelsketten mussten schon Insolvenz anmelden. Daher lasse ich meiner Finger von solchen REITs.

Ich hatte bis vor der Krise auch keine REITs im Gewerbebereich gekauft. Es kam für mich nie infrage. Die Dividendenrendite lag zwar höher als bei viele anderen Aktien, allerdings gab es kaum Kurszuwächse. Jetzt ist das anders. Viele US-REITs haben sehr stark nachgegeben, teilweise zwei Drittel, vielleicht sogar noch mehr in den nächsten Tagen.

Perfektes Timing klappt an der Börse nicht. Man muss auch einmal kurzfristige Verluste hinnehmen, wenn langfristig dadurch Gewinne entstehen. Die Aktienkurse werden auch wieder steigen. In den nächsten Tagen, vielleicht Wochen, werden sie vermutlich eher noch fallen.

Man sollte allerdings eine übergangsweise Dividendenkürzung einplanen. Als Langfristinvestor spielt dies aber keine Rolle. Ich habe dir nachfolgend meine 11 US-REITs aufgelistet, die ich aktuell beobachte. Sie sind auf jeden Fall einen Blick wert.

Werbung

  • American Campus Communities (WKN: A0B7TP / ISIN: US0248351001)
  • Brandywine Realty Trust (WKN: 875818 / ISIN: US1053682035)
  • Gladstone Commercial (WKN: 260884 / ISIN: US3765361080)
  • Medical Properties Trust (WKN: A0ETK5 / ISIN: US58463J3041)
  • Omega Healthcare Investors (WKN: 890454 / ISIN: US6819361006)
  • One Liberty Properties (WKN: 878237 / ISIN: US6824061039)
  • Spirit Realty Capital (WKN: A2PAJV / ISIN: US84860W3007)
  • Stag Industrial (WKN: A1C8BH / ISIN: US85254J1025)
  • Ventas (WKN: 878380 / ISIN: US92276F1003)
  • W.P. Carey (WKN: A1J5SB / ISIN: US92936U1097)
  • Welltower (WKN: A1409D / ISIN: US95040Q1040)

Ganz wichtig / Haftungsausschluss:

Sämtliche Veröffentlichungen/Beiträge auf meiner Website dienen ausschließlich der Information und stellen KEINE Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ich übernehme KEINE Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen. Diese Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich meine Meinung wieder. Jedes Investment an der Börse kann mit einem Totalverlust verbunden sein. Ich übernehme KEINE Haftung dafür. Jeder ist für sein Handeln SELBST verantwortlich!



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.