Die Medien können eine Hausse hervorrufen aber eine Baisse auch nicht verhindern

Als Anleger erlebt man immer wieder, wie die Medien fleißig Aktien hochjubeln, selbst die größten Schrotthaufen. Oft frage ich mich dann, wer kauft so eine Schrottaktie? Meist siegt bei solchen Aktienkäufen die Gier über den Verstand.

Die Medien sind für viele Hypes verantwortlich. Sie schreiben solange über eine Aktie, bis sie steigt. Medien wollen Besucher auf ihren Webseiten und hohe Einschaltquoten haben, damit sie Geld verdienen können. Bricht eine der bejubelten Aktien dann stark ein, wird tagelang darüber berichtet.

Über jeden neuen Höchststand beim DAX oder Dow Jones wird berichtet. Immer mehr Anleger drängen daraufhin in den Markt. Generell ist es ja gut, dass immer mehr ihr Geld vom Sparbuch holen und es am Aktienmarkt investieren.

Wenn man sich aber einmal anschaut, wie teuer sie hochriskante Aktien kaufen von Unternehmen, welche noch nie Geld verdient haben, dann ist das schon verrückt. Gerade zur jetzigen Zeit drängen wieder viele Anleger in den Markt, welche im Coronacrash verkauft haben. Sie haben natürlich Geld verloren. Sie hätten drin bleiben sollen. Einen Crash sitzt man aus.

  4 deutsche Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021 für Buy and Hold Anleger

Daher ist es so wichtig, ich schreibe es immer wieder, kaufe Qualitätsaktien von Unternehmen, die Geld verdienen. Der Umsatz und Gewinn sollte seit Jahren steigen, dann ist dies schon einmal eine gute Basis für einen Aktienkauf. Eine Erfolgsgarantie ist es auch nicht. Die Chance damit Geld zu verdienen steht aber deutlich besser als mit einer Schrottaktie.

Irgendwann kommt nämlich der Punkt, da hilft das Gejubel der Medien auch nicht mehr, die Realwirtschaft holt die Börse ein. Dann kommt der große Knall. In dieser Situation ist derjenige im Vorteil, der Qualitätsaktien besitzt, denn derjenige kann die Krise einfach aussitzen.

Wer Schrotthaufen im Depot hat, welche kein Geld verdienen, der kann tatsächlich richtig Geld verlieren. Ob die sich erholen, dies ist oft gar nicht so gewiss. Qualität setzt sich langfristig meist durch. Auch eine Qualitätsaktie bricht ein, sie wird sich aber in aller Regel auch wieder erholen.

Es ist nicht notwendig, zu viel Risiken einzugehen. Auch mit super langweiligen Aktien kann man ein Vermögen aufbauen, Warren Buffett hat es erfolgreich vorgemacht.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.