Die Stimmung der Anleger entscheidet über die Richtung des Aktienmarktes

Man sagt immer, Angst und Gier sind es, welche die Börse beeinflussen. Dies ist so auch richtig. Aber woher kommt diese Angst eigentlich? Meiner Ansicht nach wird viel Angst auch von den Medien verbreitet. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass es seit Jahren schlimmer wird.

Wenn ich mir die Finanznachrichten im Fernsehen anschaue oder entsprechende Webseiten besuche, was ich auch jeden Tag mache, dann wird da alles nur denkbare getan, um die Anleger zu verunsichern. Dazu kommen noch diese ganzen Crash-Propheten in den sozialen Medien.

Diese schlechte Stimmung verunsichert die Anleger. Es ist kein deutsches Problem, dies läuft weltweit so. So kommt die Angst zustande. Ich bin seit vor dem Platzen der Internetblase an der Börse aktiv, bin Kummer somit gewohnt.

Es läuft wirklich immer gleich ab. Die Anleger werden mit negativen Meldungen zugebombt und am Ende haben wir einen Crash oder eine Korrektur an den Aktienmärkten. Aktuell wird schon wieder munter Stimmung für einen Crash gemacht.

  Restaurant-Aktie des Tages: BBQ Holdings Inc. +235% in 1 Jahr

Tatsächlich gibt es seit Monaten aber keine Neuigkeiten. Alles, was wir jetzt Tag für Tag in den Medien hören oder sehen, wissen wir bereits. Dennoch wird daraus ein immer größeres Problem konstruiert. So läuft es aber immer ab, dies kenne ich schon.

Wir haben jetzt eine sehr gute Handelswoche hinter uns. Dies kann nächste Woche wieder ganz anders sein. Es kommt der Punkt, da kippt die Stimmung an den Börsen mit einmal schlagartig und wir erleben dann wieder eine Korrektur. Für einen großen Crash gibt es keinen Grund, eine Korrektur ist aber immer drin.

Wir sehen derzeit in allen Bereichen Lieferprobleme, nicht nur bei den Chips oder den Baumaterialien, sondern bei allen nur denkbaren Produkten, von technischen Geräten, bis hin zur Bekleidung. Dies wird das Weihnachtsgeschäft belasten. Die Q4-Zahlen werden schlechter, als viele denken.

Daher solltest du dich immer darauf einstellen, dass eine Korrektur kommt. Es ist keine Frage, ob sie kommt, sondern wann. Ich hatte es ja schon öfter gesagt. Eine Sommerrally sehe ich nicht. Auch wenn die letzte Zeit es relativ gut lief, werden wir uns vermutlich dennoch seitwärts bewegen.

  Du musst an der Börse für Jahre vorausdenken bei deiner heutigen Aktienauswahl, es ist wie Schach spielen

Die Aktienkurse sind sehr hoch bei vielen Unternehmen. Dies muss erst wieder durch geschäftliche Zahlen begründet werden. In vielen Fällen sind wir da noch nicht. Daher cool bleiben und keine Dummheiten machen. Ich bleibe weiter investiert und lasse alles auf mich zukommen.

Buy and Hold ist und bleibt die beste Strategie. Die Börse ist ein Marathon, kein Sprint. Dies musste auch Cathy Wood jetzt lernen.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.