Die Wasserstoff-Blase ist geplatzt – weitere 80 Prozent Kurseinbruch sind möglich

Es war überfällig, die Wasserstoff-Blase ist geplatzt. Seit Februar geht es mit den Aktien von Ballard Power, Nel und Plug Power abwärts. Ein Ende beim Kursrutsch ist noch nicht in Sicht. Ich schätze, es sind durchaus noch weitere 80 Prozent Minus möglich. Dann wären wir ungefähr da, wo wir 2019 waren. Die steilen Kursanstiege seit 2019 waren unbegründet.

Am Beispiel Wasserstoff zeigt sich wieder einmal, dass sich Qualität am Markt durchsetzt und Aktienkurse von Schrotthaufen da landen, wo sie hingehören, in der Tiefgarage. Meine Plug Power Position habe ich schon vor einiger Zeit geschlossen, nach dem Bilanzdebakel, mit einem guten Gewinn. Dazu hatte ich damals einen Beitrag im Blog geschrieben.

Die Wasserstoff-Blase spiegelt das wider, was wir aktuell bei sehr vielen Unternehmen sehen, vor allem auch bei den SPACs. Unternehmen, die teilweise nicht einen Cent Umsatz erwirtschaften, werden mit zig Milliarden bewertet. Andere schreiben seit Jahren Verluste, jedes Jahr mehr und der Aktienkurs schießt dennoch in die Höhe. Dies ist unlogisch und wird sich langfristig nicht durchsetzen. Es wird auch bei diesen Unternehmen zu einem Knall kommen, die Frage ist nur wann und nicht ob.

  Viele Fake-Gurus und selbsternannte Coaches wollen dich nur abzocken – Erfolg kann man nicht kaufen, nur Wissen

Ich mache um solche Unternehmen einen großen Bogen. Es ist einfach zu riskant. Diese ganzen Unternehmensbewertungen sind nicht nachvollziehbar. Ich frage mich schon seit jeher, wie man auf die Idee kommt, ein Unternehmen nach Umsatz und nicht nach Gewinn zu bewerten.

Es interessiert viele Anleger nicht, wenn ein Unternehmen nur Verluste erwirtschaftet, solange der Umsatz steigt. Bewertungen mit dem dreißigfachen des Umsatzes, gerne auch bezogen auf den möglichen Umsatz in ein paar Jahren oder noch höher sind offenbar kein Problem für viele Zocker. Dies ist Zockerei, da kann man gleich in Kryptos investieren oder ins Casino gehen und auf schwarz bzw. rot setzen.

Daher wieder mein alter und bekannter Spruch, kaufe Qualitätsaktien, damit fährst du langfristig gut. Es gibt unzählige solide Unternehmen im Technologie- und Internetbereich, deren Aktien sich fantastisch entwickelt haben und deren Bewertungen durch die Bilanzen auch gerechtfertigt sind. Sammle diese Aktien ein und du wirst an der Börse erfolgreich sein.

  Geld sparen beim Einkaufen – 14 clevere Spartipps
Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.