Erneuerbare Energien Aktie des Tages: Ameresco Inc. +1.285% in 5 Jahren

Die heutige nachhaltige Aktie des Tages ist die im Jahr 2000 gegründete Ameresco Inc. (WKN: A1C2FD / ISIN: US02361E1082) aus der Stadt Framingham, im US-Bundesstaat Massachusetts. Einen Kurszuwachs von rund 1.285 Prozent innerhalb von fünf Jahren muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Dies ist selbst für eine grüne Aktie phänomenal.

Wer hätte damals nicht gerne investiert? Ich hatte es leider nicht getan. Mittlerweile habe ich aber einige Ameresco-Aktien in meinem Depot.

Was macht Ameresco genau? Ameresco ist ein Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien mit rund 1.140 Mitarbeiter an über 70 regionalen Niederlassungen in Nordamerika sowie Großbritannien.

Es berät über 8.000 Unternehmen, Behörden, Universitäten, das US-Militär und Privathaushalte bei der Planung sowie Umsetzung von Projekten zur energieeffizienteren Nutzung. Letztendlich soll Energie und somit auch Geld gespart sowie die Umwelt geschont werden.

Dies können Solarparks sein, moderne Beleuchtungssysteme oder auch sogenannte Smart-Metering-Technologien. Als Smart-Metering bezeichnet man das Steuern und Messen des Energieverbrauchs mittels intelligenter Computertechnologie. Dies findet Einsatz bei vernetzten Zählern für Strom, Gas und Wasser.

Somit wäre Ameresco ein Profiteur des 550 Milliarden US-Dollar großen Infrastrukturpakets von Präsident Joe Biden, wenn es dann kommt. Dies ist im Aktienkurs bereits mit eingepreist.

  Mit der Wirtschaftskrise Geld verdienen – wie wäre es mit Aktien oder ETFs?

Auch wenn die Geschäftszahlen von Ameresco hervorragend sind, der Umsatz und Gewinn seit Jahren steigt, ist der Kurszuwachs in den letzten fünf Jahren deutlich höher ausgefallen, als die Bilanzzahlen dies rechtfertigen würden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der aktuelle Börsenwert liegt bei rund 2,25 Milliarden US-Dollar. Nach Steuern blieb im Geschäftsjahr 2020 ein Gewinn von rund 54,05 Millionen US-Dollar übrig (Vorjahr rund 44,44 Millionen US-Dollar). Der Umsatz lag bei rund 1,032 Milliarden US-Dollar (Vorjahr rund 866,93 Millionen US-Dollar), der operative Gewinn bei rund 73,21 Millionen US-Dollar (Vorjahr rund 49,53 Millionen US-Dollar). Eine Dividende wird keine ausgeschüttet.

Mit gefällt die Ameresco-Aktie sehr gut. Ich investiere selbst nicht in Betreiber von Wind- und Solarparks oder Windturbinenhersteller. Früher hatte ich Solaraktien, hatte sie auch nahe dem Hoch verkauft. Bin somit nicht wie viele andere damit auf die Nase gefallen. Mein Glück war vermutlich, dass ich damals für Unternehmen in diesem Bereich Flächen beschafft habe, wo sie ihre Solaranlagen bauen konnten. Somit hatte ich einen guten Einblick, ab wann es kritisch wurde für die Branche.

  Wohlhabend muss man sein, reich nicht unbedingt – mieten statt kaufen

Das Tolle an Ameresco ist, die beraten nur. Berater sind super. Man braucht nur die Experten und Büroräume dafür, keine großen Summen, um irgendwelche Solar- oder Windparks zu errichten und hat auch das Risiko nicht, wenn die Politik mal wieder ihre Meinung ändert. Deswegen hatte ich diese Aktie damals auch gekauft.

Inhalte werden geladen



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.