Geld verdienen nebenbei – Vermögen aufbauen mit Dividenden Aktien

Die Dividendenstrategie ist für mich die beste Möglichkeit, ein passives Einkommen mit Aktien aufzubauen. Jeder kann sich so ein zweites monatliches Gehalt aufbauen und von seinen Dividenden leben.

Wie funktioniert das?

Um ein monatliches Dividenden-Einkommen aufzubauen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Es gibt beispielsweise US-REITs (Real Estate Investment Trust, Immobilien-Aktien) oder BDCs (Business Development Companies), welche monatlich eine Dividende ausschütten. Im Gegensatz zu anderen börsennotierten Unternehmen müssen US-REITs wie auch die meisten BDCs mindestens 90 Prozent ihres Gewinns an ihre Aktionäre ausschütten. Wer in solche Unternehmen eine entsprechende Summe investiert, kann sich ein schönes passives Einkommen aufbauen. Es gibt aber auch andere Unternehmen, welche monatlich eine Dividende ausschütten.

Du kannst dein Dividendeneinkommen auch mit US-Aktien aufbauen. Im Gegensatz zu deutschen Aktien schütten amerikanische Dividenden-Aktien ihre Dividenden quartalsweise aus. Wenn du in diesem Fall drei Aktien entsprechend auswählst, erhältst du auch ein monatliches passives Dividenden-Einkommen. Je mehr Geld du investierst, desto höher deine Dividendenerträge. Ich würde dir allerdings empfehlen, etwas breiter zu streuen, ist sicherer.

  Finanzielle Freiheit erreichen – entkomme dem Hamsterrad

Deutsche Dividenden-Aktien, auch viele Aktien aus anderen Ländern, schütten einmal jährlich eine Dividende aus. Auch so kannst du ein Einkommen mit Aktien erzielen. Du musst nur zwölf Dividenden-Aktien auswählen, welche jeweils in einem anderen Monat ihre Dividenden ausschütten und schon erhältst du ein monatliches passives Einkommen.

Wege, um ein Einkommen mit Dividenden zu erzielen, gibt es viele. Du könntest auch ETFs kaufen. Allerdings wirst du dann keine so hohe Dividendenrendite erzielen, wie mit der gezielten Aktienauswahl.

Um ein Einkommen mit Aktien aufbauen zu können, musst du natürlich erst einmal die notwendigen finanzielle Mittel haben. Ohne Moos nix los. Wenn du sparsam lebst und auf unnötigen Konsum verzichtest, dann ist dies durchaus möglich. Du kannst sogar die finanzielle Freiheit erreichen.

Mein Favorit ist eine Kombination aus allen drei Varianten, um ein monatliches Dividendeneinkommen aufzubauen. Ich richte mich ehrlich gesagt gar nicht danach wann ein Unternehmen seine Dividende ausschüttet. Wichtig ist mir, dass ich eine Dividende erhalte und möglichst keine so kleine.

  Aktie des Tages: Park Lawn Corporation - Geld verdienen mit dem Tod und monatliche Dividende

Natürlich schwanken die monatlichen Dividendeneinnahmen, mal sind sie höher, mal sind sie niedriger. Dies spielt für mich aber keine Rolle. Es wäre nicht besonders schlau, wenn man den einen Monat mehr Geld aus Dividenden erhält und es gleich ausgibt und im nächsten Monat weniger Dividenden erhält und dann nicht zurechtkommt. Man muss sich sein Geld einteilen.

Wenn man rechtzeitig in jungen Jahren anfängt in Aktien zu investieren, kann man sich ein ordentliches passives Vermögen mit Dividenden aufbauen. Wer hingegen sein Geld jeden Monat auf den Kopf haut, der wird dieses Ziel nicht erreichen. Jeder hat selbst die Wahl, wie er lebt und mit seinem Geld umgeht.

Selbst wer nicht finanziell frei werden möchte, kann sich mittels der Dividendenstrategie ein zweites monatliches Einkommen für sein Alter neben seiner Rente aufbauen. Durch den Zinseszinseffekt kann über die Jahrzehnte ein Vermögen entstehen. Jeder hat es selbst in seiner Hand.

Als Broker kann ich dir Trade Republic* empfehlen. Ein Aktienkauf kostet dort nur einen Euro.

  Aktie des Tages: Packaging Corporation of America +375% in 10 Jahren und Dividende

2 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.