Grüne Aktie des Tages Energiekontor AG

Die Energiepreise in Deutschland sind so hoch wie noch nie zuvor, das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Vieles davon verdanken wir unseren unfähigen Politkern, welche wie immer überrascht waren. Die Schweizer Politiker waren nicht überrascht, haben sich nicht abhängig vom russischen Gas gemacht und setzen weiterhin auf Atomstrom. Das Ergebnis ist eine Inflation von 2,9 Prozent.

Während einige in der deutschen Politik bereits über eine Übergewinnsteuer nachdenken und andere sich fragen, was das sein soll, da es nie im BWL-Studium gelehrt wurde, machen Energieunternehmen das Geschäft ihres Lebens. Dieser Steuer wird wohl nicht kommen, die FDP hat bisher ein Problem damit. Allerdings fallen deren Politiker auch gerne um.

Auch die nachhaltigen Energieunternehmen profitieren prächtig davon, wie die 1990 gegründete Energiekontor AG (WKN: 531350 / ISIN: DE0005313506) aus Bremen. Neben diversen Niederlassungen in Deutschland ist Energiekontor auch in Schottland, England, Portugal, Frankreich und den USA vertreten.

  Deutsche Chemieaktie des Tages: Brenntag SE

Energiekontor hat seit seiner Gründung 131 Windparks und 13 Solarparks mit einer Gesamtleistung von über 1 Gigawatt realisiert. Dies entspricht einer Investitionssummer von über 1,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen plant die Projekte, baut sie und betreibt sie auch. Ein weiterer Geschäftsbereich ist der Verkauf von den Wind- und Solarparks.

Das letzte Geschäftsjahr 2021 war wieder einmal Unternehmensrekord. Der Umsatz stieg um knapp 7 Prozent auf 156,52 Millionen Euro, der Gewinn nach Steuern hingegen stieg um mehr als 77 Prozent auf 36,2 Millionen Euro.

Die Energiekontor-Aktie konnte innerhalb der letzten zehn Jahre um mehr als 1.630 Prozent zulegen. Aktuell wird sie mit einem Kursabschlag von etwa 20 Prozent gehandelt. Mit einem KGV von über 32 ist sie nicht billig.

Allerdings darf man nicht vergessen, dass dieses Jahr die Strompreise sehr wahrscheinlich weiter anziehen werden und somit auch der Gewinn steigen könnte. Von daher kann das KGV schnell sinken, wie vielleicht auch der Aktienkurs noch.

  Deutsche Immobilienaktie des Tages: Traumhaus AG

Für Anleger hat sich diese Aktie bisher gelohnt, wenn sie über die Jahre investiert geblieben sind. Grüne Aktien sind generell bei Anlegern gefragt. Mehr Nachfrage treibt bekanntlich den Aktienkurs. Aktienrückkäufe gab es auch einige über die letzten Jahre. Da wird vielleicht auch noch einiges kommen in Zukunft. Die Dividendenrendite beträgt rund 1,11 Prozent.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.