Halbleiteraktie des Tages: Jabil Inc.

Ich hatte im Mai 2023 bereits über den Halbleiterhersteller Jabil (WKN: 886423 / ISIN: US4663131039) geschrieben, damals betrug das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) noch 12, mittlerweile liegt es bei 22. Ich hatte mir Anfang des Jahres selbst einige Aktien von Jabil gekauft. Nach diesem guten Lauf und kürzlichen Allzeithoch möchte ich diese Aktie noch einmal in Erinnerung bringen.

James Golden und Bill Morean gründeten 1966 in Detroit ein Unternehmen zur Reparatur und Herstellung von Leiterplatten, dies fand am heimischen Küchentisch statt. Der Name Jabil stammt von den Anfangsbuchstaben der Vornamen der beiden Gründer, „Ja“ und „Bil“.

Jabil ist ein Auftragsfertiger. Für das Unternehmen arbeiten mittlerweile mehr als 250.000 Mitarbeiter, an mehr als 100 Standorten in 30 Ländern. Die Produktionsfläche umfasst mehr als 500 Millionen square feet. Zu den Kunden gehören mehr als 300 der größten Marken der Welt. Eingesetzt werden die Produkte im Gesundheitswesen, bei Verpackungen, Drucker, Smart Homes, Telekommunikation, Smartphones, im Automobilbereich oder bei Haushaltsgeräten.

  REIT des Tages: W. P. Carey Inc.

Am 31. August 2023 endete das vierte Quartal sowie das Geschäftsjahr 2023 von Jabil. Im Gesamtjahr stieg der Umsatz auf 34,702 Milliarden USD (Vorjahr 33,478 Milliarden USD), das EBITDA stieg auf 2,624 Milliarden USD (Vorjahr 2,434 Milliarden USD), das EBITDA und das Nettoergebnis betrug 818 Millionen USD (Vorjahr 996 Millionen USD).

Die Aktie hatte bisher einen fantastischen Lauf. Seit dem Coronacrash im März 2020 konnte sich der Aktienkurs verachtfachen. Die Dividendenrendite beträgt rund 0,25 Prozent.

Mir hatte Jabil damals sehr gut gefallen und tut es immer noch, da das Unternehmen sehr breit aufgestellt ist. Der größte Kunde ist Apple, wo Teile für die AirPods produziert werden. Apple macht wohl rund ein Viertel des Umsatzes aus.

Andere Kunden sind beispielsweise Dell, HP, Zebra Technologies, General Electric, Valeo, Cisco, LM Ericsson, NetApp und Ingenico. Da alles smarter wird, das Auto, Haus, Infrastruktur, Fabriken und vieles mehr, werden auch mehr Halbleiter in Zukunft benötigt. Von daher bin ich sehr zuversichtlich.

  Deutsche Aktie des Tages: Fielmann Group AG

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert