Günstige Spezialmaschinenbau-Aktie des Tages: Terex Corporation

Wirtschaftlich läuft es aktuell beim amerikanischen Hersteller von Materialaufbereitungsanlagen und Höhenzugangstechnik Terex Corporation (WKN: 884072 / ISIN: US8807791038) sehr gut. Dennoch beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) gerade einmal 11 und die Dividendenrendite 1,18 Prozent.

Terex war ursprünglich mal eine Marke von General Motors, wurde 1968 gegründet. Nach einer Vielzahl von Übernahmen seitdem beschäftigt das Unternehmen mittlerweile 9.300 Mitarbeiter. Terex unterhält zwei Produktionsstandorte in Italien und einen weiteren in Australien. Vertriebs- und Servicebüros befinden sich in Nord- und Südamerika, Asien, Europa, Australien, Afrika und den Nahen Osten.

Produziert werden Arbeitsbühnen, Teleskopstapler, All-Terrain-Kräne, Maschinen für Versorgungsunternehmen, Förderanlagen, Pick & Carry Kräne, Turmdrehkräne, Umschlagmaschinen, Gleitschalungsfertiger, Transportmischer und einiges mehr.

Das Interessante an dieser Produkte Palette ist, dass es hier nicht direkt um die Baubranche geht. Bisschen Bau ist es auch, aber eher weniger. Die Baubranche schwächelt derzeit bekanntlich unter den hohen Zinsen und der Inflation. Es wird immer weniger gebaut und somit werden die Bauunternehmen auch weniger Geld für neue Baumaschinen ausgeben.

  Wachstumsaktie des Tages: SiteOne Landscape Supply Inc.

Die Kunden von Terex stammen viel aus den Bereichen verarbeitendes Gewerbe, Energiewirtschaft, Recyclingbranche, Mineralienindustrie, Wartungs- und Instandhaltung und Materialumschlag.

Im ersten Quartal 2023 lief es hervorragend für Terex. Der Umsatz stieg auf 1,236 Milliarden USD (Vorjahresquartal 1,003 Milliarden USD), das EBITDA stieg auf 160 Millionen USD (Vorjahresquartal 86,2 Milliarden USD) und das Nettoergebnis stieg auf 113 Millionen USD (Vorjahresquartal 51,9 Millionen USD). Es läuft seit Jahren sehr gut.

Der Maschinenbau-Sektor ist generell sehr interessant für Anleger. Achte dabei am besten auf Unternehmen, welche Maschinen für Unternehmen herstellen, welche nicht so stark von der Weltwirtschaft abhängig sind.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert