Kanadische Holzaktie des Tages: West Fraser Timber Co. Ltd.

Es war der reine Wahnsinn, was sich letztes Jahr bei den Holzpreisen abgespielt hat. Im Vergleich zum Coronacrash im März 2020 hatten sich die Holzpreise verfünffacht zwischenzeitlich. Die Baubranche und andere Industrien haben mehr Holz benötigt, als am Markt verfügbar war. Holz, welches normalerweise sofort ab Lager lieferbar war, hatte mit einmal Lieferzeiten von sechs bis acht Wochen.

Seit einiger Zeit geben die Schnittholzpreise nach. Allerdings explodieren dafür die Preise für Energieholz und Brennholz, was wenig verwunderlich ist, da die Verfügbarkeit von fossilen Brennstoffen geringer geworden ist. Niemand möchte im Winter frieren.

Diese Situation am Markt hat dazu geführt, dass nicht nur die Waldbesitzer ein gutes Geschäft machen konnten, sondern auch die Sägewerke hatten kräftig ihre Margen angezogen. Für die kanadische West Fraser Timber Co. Ltd. (WKN: 870918 / ISIN: CA9528451052) war das Geschäftsjahr 2021 Unternehmensrekord.

  Amerikanische Werften-Aktie des Tages: Huntington Ingalls Industries

Der Umsatz stieg von 5,85 Milliarden CAD 2020 auf 13,1787 Milliarden CAD 2021. Der Gewinn nach Steuern stieg von 776 Millionen CAD, was damals schon fast Unternehmensrekord war, auf 3,695 Milliarden CAD 2021. Damit beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) rund 3,4.

Nun darf man sich von diesem niedrigen KGV nicht blenden lassen. Die Nachfrage aus dem Bausektor geht zurück, die Holzpreise sinken, dementsprechend wird auch der Umsatz und Gewinn zurückgehen. Von daher liegt das aktuelle KGV deutlich höher.

West Fraser Timber ist mit rund 6.900 Mitarbeitern einer der größten Hersteller von Holzprodukten der Welt. Fast 70 Prozent des Umsatzes wird in den USA erwirtschaftet, der Rest in Kanada, Europa und Asien. Das Unternehmen besitzt mehr als 60 Niederlassungen in diesen Regionen. Produziert werden Schnittholz, Holzwerkstoffe (OSB, LVL, MDF, Sperrholz, Spanplatten), Zellstoff, Zeitungspapier, Holzspäne und Biomasse-Brennstoffe.

Innerhalb der letzten zehn Jahre konnte sich die Aktie mehr als versechsfachen. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt rund 1,38 Prozent.

  Deutsche Halbleiteraktie des Tages: Infineon AG
Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.