Niederländische Aktie des Tages: JDE Peet’s N.V.

Vor drei Jahren erfolgte der Börsengang der niederländischen JDE Peet’s N.V. (WKN: A2P0E9 / ISIN: NL0014332678). Seitdem hat die Aktie etwa ein Viertel verloren. Es sieht auch noch nicht so aus, als hätten wir bereits die Talsohle gesehen. Dadurch liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) bei 17 und die Dividendenrendite bei 2,61 Prozent.

Das „JDE“ steht für Jacobs Douwe Egberts. Das Unternehmen entstand aus dem Kaffeegeschäft von Mondelez International und D.E Master Blenders. Mondelez besitzt 18 Prozent der Aktien.

Mit 59 Prozent ist der größte Aktionär die Acorn Holdings B.V., wohinter sich die JAB-Holding und der JAB Consumer Fund verbergen, welche einer der reichsten Familien Deutschlands gehören, die Familie Reimann, die mit dem Chemieriesen Reckitt Benckiser.

Zu JDE Peet’s gehören mehr als 50 Kaffee- und Tee-Marken, unter anderem Jacobs, Douwe Egberts, Peet’s , Tassimo, Senseo, OldTown, Super, Moccona, L’OR und Pickwick. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 100 Märkten aktiv. Jede Sekunde werden von JDE Peet’s 4.200 Tassen Kaffee oder Tee weltweit getrunken. Für JDE Peet’s arbeiten rund 20.710 Mitarbeiter.

  Aktie des Tages: Jackson Financial Inc.

Im ersten Halbjahr 2023 stieg der Umsatz auf 3,998 Milliarden Euro (Vorjahreshalbjahr 3,896 Milliarden Euro), das EBITDA lag bei 735 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 781 Millionen Euro) und das Nettoergebnis bei 197 Millionen Euro (Vorjahreshalbjahr 508 Millionen Euro).

Die Aktie ist durchaus interessant, langfristig gesehen. In Asien wird immer mehr Kaffee getrunken, als Alternative zum Tee, der dort sehr beliebt ist. Aber auch der Teekonsum steigt weltweit seit vielen Jahren. Von daher ist JDE Peet’s hier mit seinen vielen Marken sehr gut aufgestellt. Die Aktie ist noch etwas teuer, die letzten Zahlen waren nicht so toll, mal sehen, wie sie sich die nächsten Quartale entwickeln werden. Tee und Kaffee werden immer getrunken, ob es Krisen gibt, oder nicht.

Werbung

  Ausverkauf der Tech-Aktien – Wie geht es weiter?



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert