Norwegische Nahrungsmittelaktie des Tages: Lerøy Seafood Group ASA

Die Aktien der norwegischen Lachszüchter hatten bis zur Corona-Pandemie einen sehr guten laufen, haben hohe Dividenden abgeworfen, wie auch die von der Lerøy Seafood Group (WKN: 570796 / ISIN: NO0003096208), einer der weltweit führenden Produzenten und Händler von Lachs, Forellen und Meeresfrüchten.

Während der Corona-Pandemie hatten viele Restaurants und Hotels geschlossen, Großveranstaltungen wurden abgesagt. Somit ging die Nachfrage zurück, der Lachspreis sank. Die Branche konnte sich dann wieder aufrappeln, hatte teilweise sogar wieder Rekordergebnisse einfahren können.

Dann wurde den norwegischen Fischzüchtern ein weiterer Schlag verpasst, diesmal ein politischer. Norwegen hat eine Lachssteuer eingeführt, wie man dies dort umgangssprachlich bezeichnet. Tatsächlich ist dies eine zusätzliche Sondersteuer bzw. Übergewinnsteuer für Unternehmen, welche aus Naturressourcen hohe Gewinne erzielen. Dies betrifft auch die Offshore-Windparkbetreiber und Betreiber von Wasserkraftwerken.

Ursprünglich war mal von 40 Prozent Steuern die Rede, dann 35 Prozent, am Ende wurden es dann 25 Prozent. In dieser Fischbranche arbeiten 60.000 Menschen in den Küstenregionen. Die Lachszüchter hatten dann gehandelt, ihre Investitionspläne in Norwegen auf Eis gelegt, Sparmaßnahmen beschlossen und Mitarbeiter in Massen beurlaubt. Derzeit sieht es wohl so aus, als ob sie vermehrt in anderen Ländern investieren werden.

  Aktie des Tages: Infineon Technologies

Im Vergleich zum Allzeithoch hat die Aktie von Lerøy Seafood mehr als 50 Prozent verloren, zeitweise waren es rund 60 Prozent. Die gesamte Fischzuchtbranche in Norwegen befindet sich in einer Transformationsphase. Der Aktienkurs der Lachszüchter, Lerøy Seafood ist nur einer von ihnen, bewegt sich seitdem seitwärts. Dies ist eine interessante Phase jetzt, weltweit steigt die Lachsnachfrage. Schaue dir die anderen Lachsproduzenten (Mowi, Salmar, Grieg) ruhig auch einmal an.

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert