Target Corporation – Die Konkurrenz schläft nicht

Die Target Corporation ist eine 1902 gegründete, amerikanische Einzelhandelskette mit Hauptsitz in Minneapolis, im US-Bundesstaat Minnesota. Das Unternehmen betreibt ca. 1850 Geschäfte in den USA und beschäftigt 360.000 Mitarbeiter. Es ist im S&P 500 gelistet und auf Position 39 auf der Fortune 500 Liste von 2018.

Zum Sortiment gehören Lebensmittel, Haushalts- und Dekoartikel, Elektroprodukte, Kleidung, Sportartikel, Möbel und Spielzeug. Im Eingangsbereich der Märkte sind meist kleinere Bereiche an Bäckereien, Fotogeschäfte oder Banken vermietet.

Im Jahre 2018 erwirtschaftete die Target Corporation einen Umsatz von ca. 71,9 Milliarden USD bei einem Gewinn von ca. 3,6 Milliarden USD vor Steuern, damit ist der Gewinn das zweite Jahr in Folge gesunken.

Werbung

Der US-Lebensmittelmarkt ist bereits seit einigen Jahren umkämpft. Die Discounter Aldi und Lidl sind bereits seit vielen Jahren in den USA aktiv und deren Expansion läuft auf Hochtouren. Die Märkte der bisherigen US-Platzhirschen sind im allgemeinen recht groß und kostenintensiv, die von Aldi und Lidl hingegen eher klein, preisgünstig und mit einer deutlich kleineren Produktpalette.

Wie schnell sich die Marktanteile verschieben können hat Aldi und Lidl bereits in Großbritannien gezeigt, jetzt sind die USA dran. Aldi beispielsweise, ist bereits seit 1976 unter dem Namen Trader Joe’s in den USA vertreten. Mittlerweile betreibt Aldi dort ca. 2000 Filialen. Der Discounter Lidl betreibt bisher nur etwas über 100 Filialen in den USA, diese Anzahl soll aber noch deutlich in den nächsten Jahren wachsen.

Man kann also davon ausgehen, dass die bisherigen Platzhirsche im US-Lebensmitteleinzelhandel in den nächsten Jahren bis Jahrzehnten erhebliche Probleme bekommen werden. Deren Margen werden mit Sicherheit deutlich sinken.

Werbung

Der Aktienkurs der Target Corporation bewegt sich die letzten Jahre auf und ab.

Die Target Corporation erhöht bereits das 48. Jahr in Folge seine Dividende, womit das Unternehmen zu den sogenannten Dividenden-Aristokraten gehört, dass sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren eine Dividende zahlen und diese Jahr für Jahr erhöhen.

Ich persönlich würde mit dieser Aktie dennoch nicht mein Depot legen, da ich glaube, dass das Unternehmen in Zukunft es deutlich schwerer haben wird aufgrund der zunehmenden Konkurrenz auf dem US-Markt.

Tanger Factory Outlet Centers - Eine Branche im Krisenmodus
UGI Corporation - Dividendenzahler seit 1885


Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.