US-Aktie des Tages: Danaher Corp.

Über den amerikanischen Mischkonzern Danaher (WKN: 866197 / ISIN: US2358511028) hatte ich schon öfter geschrieben. In Anbetracht des Rekordjahres 2021 und dem Kursrückgang von rund 20 Prozent, möchte ich diese Outperformer-Aktie noch einmal in Erinnerung bringen.

Seit 1990 konnte die Aktie rund 75.000 Prozent zulegen, hinzu kommen die Dividenden. Solche Kursraketen wünscht man sich doch für sein Depot, oder? Auch wenn die Aktie nachgegeben hat, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) immer noch rund 29. Günstig war die Aktie allerdings seit Jahren nicht. Sie läuft einfach zu gut, da sind Anleger auch bereit, mehr Geld für hinzulegen.

Danaher ist ein breit aufgestellter Technologiekonzern, mit mittlerweile um die 500 Tochterunternehmen und 80.000 Mitarbeitern weltweit. Man könnte Danaher mit Berkshire Hathaway vergleichen. Die Holding versucht, interessante Technologieunternehmen aufzukaufen und dann über Zeit damit Geld zu verdienen, wie Warren Buffett.

  Spanische Aktie des Tages: Vidrala S.A.

2020 wurde die letzte ganz große Akquisition abgeschlossen. Für 21,4 Milliarden USD wurde das Biopharma Business von General Electric Life Sciences übernommen. Zu Danaher gehört auch der deutsche Mikroskophersteller Leica Microsystems.

Es gibt das sogenannte Danaher Business System. Es ist eine Art Strategie, wie man mit dem übernommenen Unternehmen verfährt. Die ersten Monate wird da kein Stein auf dem anderen gelassen, alles wird umgekrempelt und optimiert. Wenn notwendig, fliegen auch Mitarbeiter raus. Mit dem vorhandenen Management versucht man weiter zusammenzuarbeiten.

Wenn ein Unternehmen gekauft wird, hat dies üblicherweise natürlich noch viele andere Tochterunternehmen. Danaher behält nur die Filetstücke, der Rest wird weiterverkauft. So ist man immer liquide und hat Geld für neue Zukäufe. So wird die Rendite stetig optimiert. Es werden teilweise nur 40 Prozent behalten.

Besonders viel Dividende wird bei Danaher nicht ausgeschüttet, spielt keine so große Rolle bei dem Management. Die stecken das Geld lieber in Zukäufe, bringt mehr. Daher beträgt die Dividendenrendite auch nur 0,37 Prozent.

  Werkzeughersteller-Aktie des Tages: Snap-on Inc. +900% in 13 Jahren

2021 stieg der Umsatz um 31,17 Prozent auf 29,453 Milliarden USD. Der Gewinn nach Steuern legte um 76,44 Prozent auf 6,433 Milliarden USD zu.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert