Versicherer-Aktie des Tages: UnitedHealth Group Incorporated

Es gibt einige neue Meldungen von der größten Krankenversicherungsgesellschaft der USA, der UnitedHealth Group (WKN: 869561 / ISIN: US91324P1021). Dies könnte den Aktienkurs im kommenden Jahr etwas beflügeln.

UnitedHealth hat offenbar einen Käufer für sein Brasilien-Geschäft gefunden. Der Käufer wurde zwar nicht genannt, in den brasilianischen Medien kursiert aber der Name des brasilianischen Unternehmers José Seripieri Filho, ein weiterer brasilianischer Geschäftsmann soll ebenfalls involviert sein und Bain Capital. Für die Bilanz ist das Ergebnis nicht so toll, die wird mit fast sieben Milliarden USD belasten, allerdings ist der Großteil davon nicht zahlungswirksam.

Vor einem Monat gab es die erfreuliche Meldung, dass UnitedHealth mit einem guten Geschäft im kommenden Jahr rechnet. Analysten hatten ursprünglich mit etwa 395 Milliarden USD Umsatz gerechnet. Das Unternehmen rechnet jetzt mit 400 Milliarden USD bis 403 Milliarden USD. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll zwischen 27,50 und 28 USD betragen und der operative Cashflow etwa 31,5 Milliarden USD.

  Medizintechnik-Aktie des Tages: Intuitive Surgical Inc.

UnitedHealth ist seit Jahren dabei, sein Geschäftsmodell etwas anzupassen. Der Konzern möchte gerne an der Wertschöpfungskette mehr verdienen, genauer gesagt, an der Behandlung der Patienten. Anfang des Jahres wurde eher lautlos Crystal Run übernommen, ein Netzwerk mit fast 400 Ärzten, Krankenpflegern und anderen Klinikern. Mittlerweile arbeiten für UnitedHealth über 70.000 angestellte Ärzte in Operationszentren und anderen ambulanten Einrichtungen. So bleibt ein Teil der Versicherungsprämie im Konzern.

Auch wurde Anfang des Jahres die Übernahme der LHC Group durch UnitedHealth abgeschlossen, Kostenpunkt 5,4 Milliarden USD. Die LHC Group ist ein Anbieter häuslicher Krankenpflege. Auch von diesen Prämien soll offenbar einiges bei UnitedHealth verbleiben.

Im dritten Quartal 2023 betrug der Umsatz 92,361 Milliarden USD (Vorjahresquartal 80,894 Milliarden USD), das EBITDA 9,533 Milliarden USD (Vorjahresquartal 8,29 Milliarden USD) und das Nettoergebnis 5,841Milliarden USD (Vorjahresquartal 5,262 Milliarden USD). Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.) liegt bei knapp 23, die Dividendenrendite bei 1,43 Prozent.

  Aktie des Tages: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert