Viele Fake-Gurus und selbsternannte Coaches wollen dich nur abzocken – Erfolg kann man nicht kaufen, nur Wissen

Börsen-Anfänger sind sehr oft zu ungeduldig, sie erwarten innerhalb einer kurzen Zeit hohe Renditen. Dies klappt natürlich nicht. Sie suchen deswegen andere Wege und geraten dann oft an irgendwelche Fake-Gurus, welche für ihr Coaching werben und viele Versprechungen machen. Oft werden hohe Börsen-Gewinne mit Derivaten, Optionsscheine, CFDs, Knock-Out-Zertifikate und ähnliches in Videos versprochen.

Es gibt auch seriöse Finanzwebseiten, welche diese Produkte empfehlen, die argumentieren aber anders und machen keine derartigen Versprechungen. Dennoch bleiben diese Finanzprodukte hochriskant.

Viele unerfahrene Börsen-Einsteiger fallen auf die Masche der selbsternannten Coaches herein. Es wird das schnelle Geld versprochen, so mal eben nebenbei, ohne Arbeit und jeder kann das. Wenn jeder das könnte, wären alle Milliardäre, der Kerl auch, der das verspricht. Dann müsste er nicht bei YouTube andere abzocken. Es wird mit großen Zahlen gearbeitet, nach dem Motto, ich verdiene nebenbei am Tag 2.000 Euro und du kannst das auch.

Lustig sind auch die, welche dies auf den Cent genau ausrechnen, nach dem Motto, du kannst auch wie ich 374,23 Euro am Tag verdienen. In einem Jahr hast du auch so einen Porsche, dicke Rolex, Champagner-Partys, ein eigenes Haus und die Frauen stehen alle bei dir Schlange. Bewirb dich noch schnell für den Master Kurs, es sind nur noch zwei Plätze frei, wir nehmen aber nicht jeden. Alles Verarschung!

  Restaurant-Aktie des Tages: Texas Roadhouse Inc. +500% in 10 Jahren

Wer so wirbt, ist einfach nur unseriös. Damit fallen dann die Unerfahrenen oder nennen wir sie besser Leichtgläubigen, auf die Nase, verlieren oft einen großen Teil ihres Geldes oder sogar manchmal auch mehr, als sie überhaupt besitzen. Es gibt seriöse Kurse, wo man über solche komplexen Finanzprodukte informiert wird, auch wirklich etwas lernt. Die sind zwar auch nicht billig, aber keiner von denen verspricht einem, damit reich zu werden.

Ich habe vor über 20 Jahren an der Börse angefangen, noch vor dem Platzen der Internetblase, bin somit Kummer gewohnt. Bleib am besten bei Aktien und ETFs. Lerne geduldig zu sein. Eine Aktie braucht ihre Zeit, damit sie steigen kann. Rechne mit vielen Jahren, nicht mit Wochen oder Monaten. Buy and Hold ist die beste Strategie.

Es bedeutet rein gar nichts, wenn einer bei YouTube tönt, wie viel Geld er verdient. Meistens ist es gelogen. Der lebt dann fast immer davon, anderen Leuten Kurse aufzuschwatzen. Immer noch beliebt ist auch Multi-Level-Marketing (MLM), einfach nicht totzukriegen. Funktioniert fast nie. Ich kenne nur einen Fall, wo einer damit wirklich Geld verdient, nachweislich. Ob dem Coach der Sportwagen im Video gehört, ist meist auch fraglich. Oft ist das Auto für den Dreh geliehen oder er hat es geleast. Er hat es nicht bezahlt.

  4 aussichtsreiche amerikanische Old Economy Companies mit Dividenden

Ich bezahle meine Autos bar, kein Kredit. Dafür kaufe ich immer ältere Autos, sodass dies finanziell möglich ist. Es ist mir egal, was andere über meine Autos denken. Ich muss mir keine Gedanken darüber machen, ob ich die Rate bezahlen kann.

Richtig affig finde ich es, wenn sich ein selbsternannte Coach in einen großen Raum vorne hinstellt, zwanzig Schulabgänger in einen schlecht sitzenden Anzug steckt, denen er Reichtum versprochen hat und die er dann anschreit, was die machen müssen, damit sie so ein toller Hecht werden, wie er. Dies erinnert mich immer an eine Sekte. Die Wahrheit ist, dass diese Milchbubis meist fast nichts verdienen.

Erfolg kann man nicht kaufen. Erst kommt der Schweiß, dann der Erfolg. Alles notwendige Wissen gibt es im Internet kostenlos. Wer sich das nicht selbst zusammensuchen möchte, kann sich gerne einen guten und seriösen Kurs buchen.

Inhalte werden geladen


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.