Was ist eine Aktie? – Aktien einfach erklärt

Der Begriff Aktie stammt vermutlich vom mittelniederdeutschen Wort “axie”, was soviel wie “Anrecht” bedeutet. Dieses wiederum soll vom lateinischen Wort “actio” abstammen und soviel wie “Klageanspruch” bedeuten. Eine Aktie ist nichts anderes als ein Anteil an einem Unternehmen, einer Aktiengesellschaft.

Die reichen Pfeffersäcke aus Amsterdam gelten als Begründer der ersten modernen Aktiengesellschaft, an der sich jeder beteiligten konnte. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts importierten sie mit Schiffen aus Indien Pfeffer und diesen verkauften sie dann. Daher kommt der Begriff Pfeffersäcke. Neben Pfeffer wurden alle Arten von Gewürze gehandelt. Dies war der Grundstein für ihren Reichtum.

Werbung

1602 schlossen sie sich dann zur Vereenigde Oost-Indische Compagnie (VOC) zusammen, zu deutsch, Niederländische Ostindien-Kompanie. Ziel war es, sich gegenseitig keine Konkurrenz mehr zu machen und die Preise hochzuhalten. Mit dem vom niederländischen Staat ausgestatteten Handelsmonopol ließ sich gutes Geld verdienen.

Neben den Bau von Handelsschiffen wurden auch zum Schutz Kriegsschiffe und Festungen gebaut. Gelegentlich ist auch einmal ein Schiff gesunken. Dies kostet alles sehr viel Geld. Durch die Gründung der Aktiengesellschaft konnte das notwendige Kapital eingesammelt und das Risiko breiter verteilt werden. Hätte ein Kaufmann nur ein Schiff gehabt, was oft vorher vorkam und dieses wäre gesunken, dann wäre er ruiniert gewesen.

Durch die Gründung der Niederländische Ostindien-Kompanie konnten viele Schiffe angeschafft werden, es ist von über 70 Schiffen die Rede. Somit wurde das finanzielle Risiko für jeden einzelnen Anteilseigner minimiert.

Die Kaufleute wurden daher lieber Anteilseigner der Niederländische Ostindien-Kompanie. Der Anteilseigner wurde dann in das Aktionärsbuch eingeschrieben. Die Haftung der Aktionäre war maximal auf den Nominalwert der Aktien begrenzt.

Werbung

Die Dividenden wurde damals nicht in Geld ausgeschüttet, sondern in Naturalien, wie Gewürze, Pfeffer, Salz oder Wolle.

Es gibt zwei Gattungen von Aktien, Stammaktien und Vorzugsaktien. Bei einer Stammaktie erhält jeder Aktionär die gleiche Gewinnbeteiligung, also Dividende. Er hat auch ein Stimmrecht auf der Hauptversammlung. Das Wort “Vorzug“ suggeriert schon, dass Besitzer von Vorzugsaktien etwas besser gestellt sind in einigen Bereichen. Es gibt unterschiedliche Vorzüge. Vorzugssaktienbesitzer erhalten meist eine etwas höhere Dividende, besitzen dafür aber kein Stimmrecht. Stammaktien werden oft an der Börse etwas teurer gehandelt.

Aktionäre haben das Recht, an der jährlich stattfinden Hauptversammlung teilzunehmen und dort vom Vorstand Auskunft zu verlangen. Beim Besitz von Stammaktien dürfen sie auch ihr Stimmrecht auf der Hauptversammlung ausüben. Genauso haben sie ein Anrecht am Gewinn der Gesellschaft, wenn eine Dividende ausgeschüttet wird. Im schlimmsten Fall besitzen Aktionäre auch ein Recht am Liquidationserlös der Gesellschaft.

Des Weiteren besitzt jeder Aktionär ein Bezugsrecht von jungen Aktien, auch neue Aktie genannt, bei einer Kapitalerhöhung. Wird beispielsweise das Kapital der Aktiengesellschaft von 100 auf 150 Millionen mit einem Bezugsverhältnis 2:1 erhöht, so erhält jeder Aktionär für zwei alte Aktien das Bezugsrecht für eine junge Aktie. Er muss das Bezugsrecht nicht ausüben, er kann es auch verkaufen oder verfallen lassen.

Der Aktienkurs wird an der Börse durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Gibt es eine starke Nachfrage auf Käuferseite, dann steigt ein Aktienkurs. Wollen viele Aktionäre ihre Aktien verkaufen, dann sinkt der Aktienkurs. Es gibt auch Ausnahmen.

Wer Aktien kaufen möchte, kann nicht einfach an der Börse anrufen und der Tante am Telefon sagen, dass man eine Aktie kaufen möchte. Man benötigt einen Broker dafür, bei dem man ein Aktiendepot unterhält. Ich empfehle Trade Republic*, dort ist das Depot kostenlos und ein Aktienkauf kostet nur einen Euro. ETFs kann man bei Trade Republic* auch bekommen.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.