Wells Fargo Bank-Aktie mit 8% Dividendenrendite – Jetzt kaufen oder noch warten?

Die Coronakrise hat auch die Bankaktien abstürzen lassen, ins besonders die Wells Fargo Aktie. Im Gegensatz zu den meisten Unternehmen, bei denen sich die Aktienkurse wieder etwas stärker erholt haben, haben sich die Aktien der großen amerikanischen Banken nur leicht erholt.

Die Wells Fargo Aktie hingegen hat sich gar nicht erholt, sie notiert auf einem Tiefpunkt um die 25 Dollar. Wells Fargo schüttet aktuell eine Quartalsdividende in Höhe von 51 US-Cents aus, dies sind auf das Jahr hochgerechnet 2,04 US-Dollar. Somit ergibt sich eine Dividendenrendite von rund 8 Prozent. Das klingt doch schon einmal nicht schlecht.

Natürlich haben die US-Banken jetzt riesige Probleme. Viele Kunden können ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen, diverse Unternehmen werden pleitegehen. Das eigentliche Ausmaß des Schadens ist noch nicht abzuschätzen und wird sich erst in einigen Quartalen zeigen. Viele Unternehmen werden wieder öffnen, dies heißt aber nicht, dass sie überleben werden.

Wenn man sich einmal die Rückstellungen der Banken für das erste Quartal 2020 anschaut, dann haben die das recht clever gemacht, aber doch sehr durchsichtig. Das Risiko wird wie immer zu klein dargestellt. Der Hammer kommt noch.

  An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil

Wells Fargo hat im ersten Quartal die Rückstellungen für faule Kredite auf 4 Milliarden Dollar erhöht. Der Gewinn ist im ersten Quartal von 5,9 Milliarden im Vorjahreszeitraum auf 653 Millionen Dollar gesunken. Die Banken haben ziemlich alle einen kleinen Gewinn ausgewiesen, sieht einfach besser aus, als ein Minus.

Der Knall kommt im zweiten Quartal. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir einen Verlust bei den meisten Banken sehen werden. Die Rückstellungen werden in die Höhe schießen. Es heißt, die Coronakrise ist schlimmer als die Große Depression, somit auch viel schlimmer als die Finanzkrise.

In der Finanzkrise ist die Aktie von Wells Fargo um 80 Prozent eingebrochen, aktuell nur rund 50 Prozent. Es ist noch Luft nach unten. Die Anleger glauben dies offenbar auch, wenn man sich den Aktienkurs von Wells Fargo anschaut. Er sinkt immer weiter.

Ich glaube, dass sobald wir die Zahlen vom zweiten Quartal sehen werden, der Aktienkurs von Wells Fargo noch einmal kräftig sinken wird. Dies könnte dann der Zeitpunkt sein, wo man einsteigen kann.

  Zu Aktien fällt mir als Erster ein: Mehr davon !!!

Die 8 Prozent Dividendenrendite klingen nett, geht aber sicherlich noch besser. Ein Wermutstropfen. Es ist davon auszugehen, dass Wells Fargo die Dividende bestimmt kürzen wird. Daher sollte man dies langfristig betrachten. Sobald wieder alles gut ist, wird die Dividendenrendite super sein. Nach der Finanzkrise hat es vier Jahre gedauert, bis die Dividende wieder dort lag, wo sie vor der Krise war. Aber selbst in der Finanzkrise hat Wells Fargo eine gekürzte Dividende ausgeschüttet.

Ich habe bisher keine Bank-Aktien in meinem Depot. Wenn die Wells Fargo Aktie weiter fällt, wird sich dies aber ändern. Am Ende ist immer alles eine Frage des Preises. Die Aktie steht jetzt auf meiner Watchlist.


4 Kommentare
    • IM HAMSTERRAD
    • IM HAMSTERRAD

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.