Zu hohe Dividendenrenditen können ein Warnzeichen sein – Vorsicht Falle!

Dividenden-Aktien sind toll, perfekt geeignet, um sich ein passives Einkommen aufzubauen oder seine Rente aufzubessern. Meist steigen die Dividenden jedes Jahr, oft sogar stärker als die gesetzliche jährliche Rentenerhöhung.

Ich selbst liebe Dividenden-Aktien. Es gibt allerdings auch schwarze Schafe, daher ist Vorsicht geboten. Wenn du auf die einschlägigen Finanzseiten gehst, kannst du in der Suche auch nach Dividendenrendite sortieren. Schon erhältst du eine gute Übersicht.

Werbung

Die Dividenden-Historie zeigt dir dann, wie schön sie in den letzten Jahren gestiegen ist. Hier liegt die Gefahr. Die Vergangenheit sagt nichts über die Zukunft des Unternehmens aus. Auch wenn es in der Vergangenheit erfolgreich war, muss dies nicht so bleiben. Dies kann sich ganz schnell ändern.

Es gibt sehr viele Unternehmen mit hohen Dividendenrenditen, wo der Aktienkurs seit Jahren fällt. Dies hat fast immer auch einen Grund. Meist hat das Unternehmen erhebliche wirtschaftliche Probleme. Daher unbedingt die Bilanzen prüfen. Oft sinkt der Gewinn.

Dies ist ein Problem. Nicht nur, dass der Aktienkurs sinkt und dein Investment immer weniger wert wird, auch die Dividende kann problematisch werden. Wenn der Gewinn nicht mehr ausreicht, um die Dividende auszuschütten, dann wird sie irgendwann gekürzt, im schlimmsten Fall sogar komplett gestrichen.

Daher suche dir krisensichere und wachstumsstarke Unternehmen aus. Versuche mehr über das Management herauszufinden. Man investiert eigentlich in Menschen, nicht in Unternehmen. Schön ist, wenn der CEO schon viele Jahre in dem Unternehmen ist und auch seine Vorgänger sehr lange dort waren. Wenn permanent das Management wechselt, ist dies kein gutes Zeichen. Bei kriselnden Unternehmen wechseln permanent der Vorstände und Aufsichtsräte.

Werbung

Hast du eine gute Aktie gefunden, dann ab ins Depot mit ihr.



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.