4 top amerikanische Bankaktien für 2022, an die du bestimmt nicht gedacht hast

Wenn ich dich fragen würde, welche amerikanischen Bankaktien dir so auf Anhieb einfallen würden, dann würdest du vermutlich JPMorgan, Bank of America, Wells Fargo oder Goldman Sachs nennen. Dies würden die Meisten so sagen.

Es gibt aber durchaus viel mehr interessante Bankaktien dort, wenn man mal eine Nummer kleiner denkt. Viele Anleger übersehen dabei die nicht ganz so großen Banken, mit ihrem oft größeren Wachstumspotenzial. Diese performen manchmal sogar viel besser als die großen Platzhirsche. Von den nachfolgenden Banken besitze ich auch ein paar Aktien.

Customers Bancorp Inc. (WKN: A1WZCH / ISIN: US23204G1004)

Die Customers Bancorp ist relativ klein, hat nur um die 830 Mitarbeiter. Dennoch ist die Aktie um über 250 Prozent innerhalb der letzten zwölf Monate hochgeschossen. Dies ist sehr ungewöhnlich für eine Bank. Ich glaube nicht, dass dieser Kursanstieg darauf basiert, dass die Bank Kredite an kleine Unternehmen und Privatpersonen vergibt.

Der steile Kursanstieg resultiert vermutlich eher darauf, dass die Bank letztes Jahr eine Plattform für Echtzeit-Kryptozahlungen aufgebaut hat. Alles, was Kryptowährungen betrifft, ist meistens im Aktienkurs hochgeschossen. Zum Ende des dritten Quartals 2021 konnte dieser Bereich mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar Einlagen vermelden.

  Britische Hausbau-Aktie des Tages: Persimmon plc 17,08% Dividendenrendite

Houlihan Lokey Inc. (WKN: A14WN3 / ISIN: US4415931009)

Auch die Aktie von Houlihan Lokey hatte einen guten Lauf, über 250 Kurszuwachs innerhalb der letzten fünf Jahre. Hinzu kommt eine aktuelle Dividendenrendite von 1,56 Prozent. Houlihan Lokey ist eine Investmentbank aus Los Angeles, welche aber auch eine Niederlassung in Frankfurt hat. Die Bank ist tätig im Bereich Restrukturierungen, Fusionen und Übernahmen. Damit lässt sich auch Geld verdienen.

SVB Financial Group (WKN: A0ET46 / ISIN: US78486Q1013)

SVB steht für Silicon Valley Bank. Allein der Name lockt schon viele Investoren an. Da verwundert es nicht, dass die Aktie 1.320 Prozent innerhalb der letzten zehn Jahre zugelegt hat. Die Bank hat sich natürlich auf ihre Start-up Kunden komplett eingestellt. Dieses Klientel wird schon seit 35 Jahren betreut. 63 Prozent aller US-amerikanischer, mit Risikokapital finanzierter Unternehmen, welch im ersten Halbjahr 2021 an die Börse kamen, sind Kunden der SVB Financial Group.

Da die Bank schon ziemlich am Anfang mit den Techunternehmen in Kontakt kommt, bevor viele andere Investoren dort einsteigen, kann sie sich als Gegenleistung zu den Finanzierungen auch günstig Aktienoptionen sichern, welche bei einem späteren Börsengang des Unternehmens sehr viel Geld wert sein können.

  Deutsche Maschinenbauaktie des Tages: KSB SE & Co. KGaA

Triumph Bancorp Inc. (WKN: A12E8S / ISIN: US89679E3009)

300 Prozent Kurszuwachs innerhalb der letzten Jahre, dies ist beachtlich für eine texanische Bank. Es werden auch die üblichen Bank- und Versicherungsdienstleistungen für Kunden aus Colorado, Illinois, Iowa, Illinois, Kansas, New Mexico und Texas angeboten. Zwei Geschäftsbereiche sind aber durchaus auch sehr interessant.

Triumph Bancorp bewegt sich auch in einem Nischenbereich, Bankdienstleistungen für die Frachtindustrie, vorwiegend LKW-Fracht. Dafür betreibt das Unternehmen eine Zahlungsplattform mit dem Namen TriumphPay für Speditionen, Broker und Verlader. Wie praktisch, dass gleich auch Factoring mit angeboten wird.

Beim Factoring stellt der Auftragnehmer wie üblich seine Rechnung an den Auftraggeber. Nur eine Sache ist dabei anders. Die Zahlung geht nicht an den Auftragnehmer, sondern an das Factoringunternehmen. Der Auftragnehmer hat an das Factoringunternehmen seine Forderung verkauft. Das Factoringunternehmen bezahlt aber nicht den vollen Preis, sondern einige Prozent weniger. Dies wäre dann der Gewinn vom Factoringunternehmen.

Der Vorteil für den Auftragnehmer liegt darin, dass er sofort nach Rechnungseinreichung sein Geld vom Factoringunternehmen erhält, auch wenn nicht die vollen 100 Prozent. Er muss nicht erst Wochen warten, bis der Kunde bezahlt hat, wenn er zahlt. So trägt das Factoringunternehmen das Risiko für einen Zahlungsausfall.

Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.