5 deutsche Hochdividendenaktien für Buy and Hold Anleger

Die Kursrutsche in den letzten 15 Monaten, bedingt durch Zinsängste, Lieferkettenprobleme, Inflation und Rezessionsängste haben viele Qualitätsaktien böse abstürzen lassen. Es sieht aktuell so aus, als wenn wir die Talsohle noch nicht erreicht haben.

Dies bietet nun Dividendenjägern interessante Möglichkeiten in der nächsten Zeit, sich zum Schnäppchenpreis Qualitätsaktien ins Depot zu legen und sobald die Krise überstanden ist, vermutlich in einigen Jahren, von den Kursanstiegen und Dividendenerhöhungen zu profitieren. Ich selbst liege auch auf der Lauer, warte aber noch ab.

Für Hochdividendenaktien muss man nicht unbedingt in die USA schauen, auch bei uns in Deutschland finden sich einige Perlen. Man sollte im Hinterkopf aber immer haben, dass die Dividenden durchaus auch gekürzt werden können. Solange man die nächsten Wochen noch einen Kursabschlag bekommt, bleibt es dennoch interessant.

Alexanderwerk (WKN: 503200 / ISIN: DE0005032007)

Alexanderwerk ist Hersteller von Walzenkompaktoren für die Pharma-, Chemie- und Nahrungsmittelindustrie, LifeScience sowie Nukleartechnik. Einen Walzenkompaktor benötigt man zur Herstellung von Granulaten.

Dividendenrendite: 9,83%

Allianz (WKN: 840400 / ISIN: DE0008404005)

Die Allianz ist mit 128 Millionen Kunden in mehr als 70 Ländern einer der größten Versicherer der Welt. Die Zinsen ziehen wieder an, was es der Allianz auch deutlich besser ermöglicht, wieder Renditen im Bereich der Lebensversicherungen zu erzielen. Hinzu kommt, dass die Allianz seit Jahren Probleme hat, die Gewinne sinnvoll in Zukäufe zu investieren. Es gab nur kleinere Zukäufe, daher fließt das Geld in Aktienrückkaufprogramme und Dividendenerhöhungen.

  Französische Aktie des Tages: Graines Voltz S.A.

Dividendenrendite: 6,4%

BMW (WKN: 519003 / ISIN: DE0005190037)

Die Autobauer verkaufen aktuell weniger Fahrzeuge als noch in der Vergangenheit. In diesem Jahr sind die Neuzulassungen in Deutschland bereits um 9,8 Prozent zurückgegangen. Bisher konnten die Automobilhersteller diesen Rückgang durch angehobene Margen ausgleichen. Früher hatten die Hersteller zu große Produktionsüberkapazitäten, sodass sie hohe Rabatte den Käufern einräumen mussten. Damit ist mittlerweile Schluss. Auch die Chipknappheit legt sich so langsam.

Dividendenrendite: 8,67%

Deutsche Grundstücksauktionen (WKN: 553340 / ISIN: DE0005533400)

Die Deutsche Grundstücksauktionen ist der Marktführer für privatrechtliche Auktionen von Immobilien in Deutschland. Im Jahr werden rund 2.000 Immobilien angeboten und etwa 90 Prozent davon auch verkauft. Der größte Kunde ist der Bund.

Die BVVG hat viele landwirtschaftliche Flächen über die Deutsche Grundstücksauktionen versteigert, was aktuell ausgesetzt ist. Auch verkauft die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben keine Bunker mehr aufgrund des Krieges in der Ukraine. Dies wird sich vermutlich auf die Einnahmen auswirken.

  Logistik-Aktie des Tages: Werner Enterprises Inc.

Auch wird vermutlich der Immobilienverkauf generell schwieriger aufgrund der hohen Zinsen. Viele Immobilien sind im Moment so teuer, sodass sie kaum verkaufbar sind, die Blase platzt aktuell.

Vielleicht kommt aber der Zeitpunkt, wo die Zinsen zu stark drücken und die Investoren mehr oder weniger lieber noch freiwillig ihre Immobilien günstiger verkaufen/versteigern, bevor die Bank das macht. Dies kann dann doch wieder einen Schub auslösen.

Dividendenrendite: 8,29%

freenet (WKN: A0Z2ZZ / ISIN: DE000A0Z2ZZ5)

Mit rund 8,8 Millionen Abonnement-Kunden, davon mehr als 7,2 Millionen Mobilfunkkunden und mehr als 1,5 Millionen TV-Kunden, ist freenet Deutschlands größtes unabhängiges Telekommunikationsunternehmen.

Für die Dividende von freenet fällt theoretisch keine Kapitalertragsteuer und kein Solidaritätszuschlag an, da sie vom steuerlichen Einlagekonto geleistet wird. Wirklich steuerfrei sind die Dividenden aber nur, wenn die Aktie vor 2009 im Depot war, ansonsten werden die Dividenden kaufpreismindernd fortgeschrieben und beim Verkauf der Aktie fällig.

Dividendenrendite: 7,84%

Inhalte werden geladen

Werbung


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert