Bedeutung Gewinne laufen lassen – was ist damit gemeint?

Was bedeutet es, die Gewinne laufen zu lassen bei Aktien und warum machen es so viele Anleger falsch? Den Drang, Gewinne mitzunehmen, haben viele Anleger. Sehr ausgeprägt ist er bei Börsen-Einsteigern. Aber nicht nur die Anfänger handhaben es so, auch viele Anleger, die schon Jahrzehnte an der Börse sind. Wobei es dabei einen kleinen Unterschied gibt.

Ich beobachte dies sehr oft bei den Börsen-Einsteigern, dass sie ihre Gewinne sehr schnell realisieren. Seitdem ich meinen Blog habe, bekomme ich auch viele Fragen zu Verkäufen. Meist lautet die Frage so ähnlich: Aktie XY ist seit meinem Kauf um 8 Prozent gestiegen, soll ich die jetzt verkaufen?

Derartige Empfehlungen gebe ich ja generell nicht, jeder muss selbst für sich entscheiden. Ich gebe immer nur eine Empfehlung, kaufe Qualitätsaktien und investiere langfristig. Warum?

Wenn eine Qualitätsaktie innerhalb kurzer Zeit um 8 Prozent gestiegen ist, welche die Jahre zuvor auch immer gestiegen ist, warum sollte sie jetzt auf einmal damit aufhören, wenn die wirtschaftlichen Zahlen des Unternehmens gut sind?

  Kanadische Dividenden-Aktie des Tages: FirstService Corporation +235% in 5 Jahren und noch viel Potenzial

Deswegen sollte man die Gewinne laufen lassen und nicht verkaufen. Mir ist eines aufgefallen bei diesen Fragen an mich. Es sind alles Bören-Neulinge, mit einem sehr kleinen Depot. Daher glaube ich ja, dass sie eine sehr hohe Verlustangst besitzen. Die haben sich ihr Geld erspart, lange erspart und jetzt sind sie ängstlich, dass sie etwas davon verlieren könnten.

Durch den schnellen Verkauf wollen sie ihren Gewinn sichern. Diese Strategie funktioniert langfristig nicht. Wer so vorgeht, verkauft auch sofort, sobald eine Aktie etwas im Minus ist. Langfristig verliert man auf diese Art Geld, wird nie auf einen grünen Zwei kommen.

Man muss eines über die Börse wissen und vor allem verstehen. Es geht um das langfristige Investieren, nicht um das kurzfristige Spekulieren. Langfristig heißt Jahrzehnte, nicht wie ich gerade erst im Fernsehen von einem Experten gehört habe, drei bis fünf Jahre.

Zum langfristigen Investieren gehören auch Börsencrash. Jeder muss verstehen, dass ein Crash nichts Schlechtes ist. In einem Crash kann man weitere Qualitätsaktien für sein Depot günstig kaufen. Der Depotwert wird sich wieder erholen. Man muss nur die Geduld besitzen, dies auszusitzen. Viele haben diese Geduld nicht. Dies führt zu einem erheblichen finanziellen Schaden.

  5 Dividenden-Aktien mit Potenzial für 2021 aus Japan, Deutschland, USA, Österreich und Frankreich für Buy and Hold Anleger

Verwende nur Geld, welches du wirklich in diesem Zeitraum nicht brauchst. Einige kommen auf die absurde Idee, noch einmal schnell ihr Geld für den Autokauf an der Börse anzulegen, damit das neue Auto nächstes Jahr eine Nummer größer ausfällt. Vergiss es, klappt meist nicht. Kaufe Qualitätsaktien und behalte sie über Jahrzehnte. Lass den Gewinn laufen, verkaufe nicht.

Eingangs sagte ich ja auch, dass es Anleger gibt, die Aktien auch schon viele Jahre besitzen und dann Teilverkäufe vornehmen. Diese Aktien sind dann meist dick im Plus. Einige haben vor Jahren schon auf die Crash-Gurus gehört und alle ihre Aktien verkauft. Die Anzahl der direkten Aktionäre sinkt in Deutschland seit einigen Jahren.

Ich kann dieser Strategie nichts abgewinnen. Wer vor zwei Jahren alle seine Aktien verkauft hat, steht heute viel schlechter dar, als wenn er sie behalten hätte, außer er hatte Schrottaktien im Depot.

Auch den Teilverkäufen kann ich nichts abgewinnen. Warum sollte ich von meinen besten Rennpferden im Stall welche verkaufen? Wenn eine Aktie gut ist, wird sie in Zukunft auch weiterhin steigen. Durch den Verkauf werden auch noch Steuerzahlungen ausgelöst. Die neu gekaufte Aktie von dem Geld müsste deutlich besser performen als die alte, sonst würde sich das nicht rechnen. Ob eine Aktie besser ist als eine andere, weiß man aber erst im Nachhinein. Deshalb mache ich es nicht so. Buy and Hold und fertig.

  Viele Fake-Gurus und selbsternannte Coaches wollen dich nur abzocken – Erfolg kann man nicht kaufen, nur Wissen

Ich richte es so ein, dass meine Buy and Hold Positionen beim Kauf ungefähr gleichgroß sind. So habe ich eine gute Streuung. Ich kaufe auch nicht nach bei meinen Buy and Hold Positionen, suche mir eine andere neue Aktie für mein Depot. Breit gestreut, nie bereut.


2 Kommentare

Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.