Amerikanische Energie-Aktie des Tages: Sempra Energy

Bei Gasexplorationsunternehmen ist das immer so eine Sache. Ist der Gaspreis hoch, wie jetzt, verdienen die sich eine goldene Nase. Ist der Preis niedrig, dann kann das ganz schnell anders aussehen.

Energieinfrastrukturunternehmen hingegen verdienen immer Geld, ob der Preis nun hoch ist oder niedrig. Von daher werfen wir heute einen Blick auf Sempra Energy (WKN: 915266 / ISIN: US8168511090), welche zumindest teilweise in diesem Bereich tätig ist. Das kalifornische Unternehmen wurde 1998 gegründet und beschäftigt aktuell um die 20.000 Mitarbeiter.

Sempra Energy hat drei Geschäftsfelder, Sempra Infrastructure, Sempra Texas und Sempra California. Allerdings macht der Infrastrukturbereich nur etwas mehr als 15 Prozent des Umsatzes aus.

Sempra Infrastructure betreibt Solar-, Wind- und Batteriespeicherprojekte zwischen den USA und Mexiko, 4.500 Meilen Erdgastransport- und -verteilungspipelines und ein Terminalnetzwerk für raffinierte Produkte.

Zu Sempra Texas gehört Oncor, das größte Stromversorgungsunternehmen in Texas, mit mehr als 140.000 Meilen Übertragungs- und Verteilungsleitungen sowie mehr als 1.100 Umspannwerken. Oncor versorgt mehr als 10 Millionen Texaner mit Strom.

Zu Sempra California gehören Southern California Gas Co. (SoCalGas) und San Diego Gas & Electric (SDG&E). SoCalGas aus Los Angeles ist das größte Gasversorgungsunternehmen in den Vereinigten Staaten. Es versorgt 21,8 Millionen Verbraucher.

  Amerikanische Aktie des Tages: Lindsay Corp.

Da der Bundesstaat Kalifornien sehr stark seit Jahren auf erneuerbare Energien setzt, möchte auch SoCalGas bis 2030 20 Prozent seines Erdgases durch erneuerbares Erdgas ersetzen, welches aus Abfällen hergestellt wird, welche bei Milchviehbetrieben, Deponien und Kläranlagen anfallen.

Die Quartalsdividende wurden gerade erst von 0,10 US-Dollar auf 0,145 US-Dollar erhöht. Ein netter Sprung, wodurch die Dividendenrendite auf aktuell 2,89 Prozent gestiegen ist.

Im Geschäftsjahr 2021 stieg der Umsatz auf 13,061 Milliarden US-Dollar (Vorjahr 11,353 Milliarden US-Dollar), bei einem Gewinn nach Steuern in Höhe von 1,318 Milliarden US-Dollar (Vorjahr 3,933 Milliarden US-Dollar).

Die Aktie ist mit 160 Prozent Kurszuwachs innerhalb der letzten zehn Jahre nicht der Überflieger, auch nicht zusammen mit der Dividende, aber es ist ein solides Unternehmen und solche Aktien sucht man immer für sein Depot. Falls dich diese Aktie interessiert, recherchiere bitte aber wie immer selbst noch einmal gründlich.

  US-Versicherungsaktie des Tages: Unum Group
Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.