Amerikanische Software-Aktie des Tages: Agilysys Inc.

Ich bin ein großer Fan von Nischenaktien, da man in Nischen oft als Unternehmen gutes Geld verdienen kann. Im Softwarebereich gibt es natürlich auch Nischenunternehmen, welche sehr erfolgreich sind. Eines ist die 1963 gegründete Agilysys Inc. (WKN: 913094 / ISIN: US00847J1051) aus Alpharetta, Georgia.

Mittlerweile ist die Softwareschmiede mit ihren etwa 1.350 Mitarbeitern auch in China, Australien, Großbritannien, Malaysia, Philippinen, Singapur und Indien aktiv. Des Weiteren befinden sich Niederlassungen in den USA in Las Vegas, Atlanta, Bellevue und Santa Barbara. Dies ist eine sehr interessante Zusammenstellung der Niederlassungen, was man so auch nicht von anderen Unternehmen kennt. Dafür gibt es einen Grund und der liegt in dem, was Agilysys geschäftlich macht.

Agilysys konzentriert sich auf Software und Point-of-Sale-Lösungen (POS) für Hotels, Casinos, Kreuzfahrtschiffe, Restaurants und zum Immobilien-Management. Las Vegas und Atlanta sind die Zockerstädte, im asiatischen Raum sitzen viele Hotels.

  Deutsche Aktie des Tages: Rational AG

Kommen wir erst einmal zur Aktie, bevor wir in die Bilanzen gehen. Die Aktie hat innerhalb der letzten fünf Jahre etwa 285 Prozent zugelegt, wird aktuell mit einem Kursabschlag von fast 40 Prozent gehandelt. Eine Dividende gibt es keine.

Wenn du dir die Bilanzen von Agilysys anschaust, wirst du feststellen, dass das Bruttoergebnis vom Umsatz seit Jahren steigt, nach Steuern aber ein Verlust seit vielen Jahren in den Bilanzen auftaucht. Beispielsweise lag im Geschäftsjahr 2021 der Umsatz bei 137,18 Millionen USD, das Bruttoergebnis vom Umsatz 84,58 Millionen USD und der Verlust nach Steuern bei 21 Millionen USD.

Der Grund liegt in der aggressiven Wachstumsstrategie, es werden gefühlt laufend andere Unternehmen aufgekauft. Die Mitarbeiterzahl steigt Jahr für Jahr. 2015 hatte Agilysys noch 500 Mitarbeiter, jetzt sind es bereits 1.350. Wachstum ist teuer.

Es gibt noch eine interessante Zahl in den Bilanzen. Das große Geld, fast 65 Prozent des Umsatzes, wird offenbar mit Support-, Wartungs- und Abonnementdiensten gemacht. So kommt immer schön regelmäßig Geld in die Kasse. 2020 war für die Gastronomie und Kreuzfahrt ja nun wirklich kein gutes Jahr, Corona hat viele Unternehmen im Touristikbereich in den Ruin getrieben. Trotzdem konnte Agilysys den Umsatz und das Bruttoergebnis vom Umsatz steigern.

  US-Versicherungsaktie des Tages: Unum Group
Inhalte werden geladen

Werbung



Füge einen Kommentar hinzu:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.